Es gibt mehrere gute Gründe, diese drei tollen Veröffentlichungen auf K Records in einer Sammel-Rezension zusammenzufassen.

Alle drei Bands und Künstler:innen gehören zum Olympia Underground, leben oder zumindest arbeiten in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Washington, wo auch Calvin Johnson und sein Label K Records beheimatet ist. Jede dieser drei fantastischen Veröffentlichungen wurde von Capt. Tripps Ballsington (Milk Music, Ribbon Stage, Gun Outfit, CC Dust) produziert und natürlich sind alle drei limitiert und sicher bald gesuchte Sammlerstücke.

The Real Distractions – The Real Distractions EP (K Records/Perennial Records) (7″/Digital)

Die auf 600 Stück limitierte 7″-EP von The Real Distractions enthält 4 Songs (Stupid, Smoking With Peter, Beach Men, Fosta/Sesta). Auf Bandcamp findet man eine digitale Version dieser EP mit dem zusätzlichen Track The Jury Shifts. The Real Distractions sind eine kleine Lo-Fi-Supergroup, bestehend aus Schlagzeuger Tobi Vail (Bikini Kill, Frumpies), Keyboarder Peter David Conelly (The Mona Reels, Bangs) sowie Ricky Meyer (Gesang, Gitarre) und KT (Gesang, Bass). Ganz großartige Bubblegum-Lo-Fi-Trash-Pop-Juwele, eine Must-Have-Single aus der This Is International Pop Underground-Serie. Diese EP ist übrigens Volume CXLVIII, was 148 bedeutet. Ob diese Reihe wirklich schon 148 Veröffentlichungen hervorgebracht hat, ist mir nicht bekannt, ganz sicher ist nur, dass K Records diese EP in einem Co-Release mit Perennial Records am 15. April 2022 veröffentlichen wird. You would sell your little cousin to get it!

The Moving Pictures – Fake Books (K Records/Perennial Records) (LP/Digital)

Die Zusammenarbeit von K Records und Perennial Records scheint gut zu funktionieren, denn schon Ende 2021 hat man knietief in der Pandemie gesteckt und zusammen das tolle Album Fake Books von The Moving Pictures veröffentlicht. Vier Jahre nach ihrem Debüt gibt es endlich acht neue herausstechende Songs im gewohntem 4-Spur-Lo-Fi-Sound. Alle Tracks wurden von Songwriter und Perennial Records-Chef Hayes Waring zu Hause produziert, und anschließend mit Capt. Tripps Ballsington in Olympia WA abgemischt. Das Ergebnis ist Fake Books, und das ist nicht weniger als beeindruckend. Veröffentlicht wurde dieses Album schon Ende 2021, glücklich ist, wer dieses Album noch auf Vinyl bekommt! Fail at anything long enough and you’re a legend!

Ghost Bitch – Blood And Honey (K Records) (MC/Digital)

Ein weiteres Highlight auf K Records ist das Album Blood And Honey von Ghost Bitch, das am 25. März 2022 nur auf Kassette und in digitaler Version veröffentlicht wurde. Jede:r, die/der ihr unglaubliches Album-Release-Stream-Konzert auf Bandcamp gesehen hat, schwärmt in den höchsten Tönen von dem neuen Lo-Fi-Stern am K Records-Himmel! Ghost Bitch ist Stasia Kowaleski, aufgewachsen in Silver Spring, MD etwas außerhalb von Columbia, USA, hat in Brooklyn NY Visual Art studiert, und sich irgendwann in die Musik von Birthday Party verliebt, nachdem sie einen Song in einem deutschen Film gehört hat (leider weiß ich nicht, welchen Film sie meint). Sollte es wirklich so einfach sein, ein so atemberaubendes Album aufzunehmen, höre ich ab sofort den ganzen Tag nur noch Birthday Party. Ghost Bitch brauchte im Studio für die 8 Songs auf Blood And Honey nur 6 Stunden mit Capt. Tripps Ballsington. Dafür kaufe ich mir auch sogar nochmal einen Kassettenrekorder. Solltet ihr auch. Blood And Honey is brutally romantic, funny and most of all-beauty, yet this time spoken from the mouth of the razor-sharp, decaying Venus herself!

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.