VIDEO: Hey Colossus – I Could Almost Care

VIDEO: Hey Colossus – I Could Almost Care

Am 01. September erscheint mit In Blood das nunmehr vierzehnte Studioalbum von Hey Colossus.

Die Britische Band feiert zudem ihr zwanzigstes Bandjubiläum. Zuletzt veröffentlicht die sechsköpfige Formation vor knapp drei Jahren das Album Dances/Curses über das Londoner Label Wrong Speed Records, welches von Basser Joe Thompson selber betrieben wird. Auch die neue Platte In Blood wird auf Thompsons Liebhaberlabel erscheinen.

Heute erscheint mit I Can Almost Care die zweite Single des Albums. Ein Video gibt es dazu auch zu sehen:

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Die Band kommentiert das Video wie folgt:

I Could Almost Care“ war einer der ersten Songs in den Sessions, der sich vollständig formte und sich wie ein Blitzableiter anfühlte, um das Album zusammenzuschrauben. Eine freche Aufforderung von mir an Chris, seine beste Wipers-Imitation auf der Gitarre zu machen, führte unweigerlich zu einer anderen und aufregenden Richtung. Am Ende schrieben wir die Texte über scheinbar disparate Themen wie den Zustand der Nation, Fruchtbarkeitsrituale des 19. Jahrhunderts und schreckliche Erinnerungen an vergangene Leben. Unser Freund Graham krönte das Ganze mit einem bedrohlichen Video-Patch, in dem es um Überwachungslaser in der Stadt und die Rückgewinnung der Natur geht. Hat jemand „Sound of the Summer“ gesagt?

Das Album In Blood wurde von Ben Turner im Axe and Trap aufgenommen und gemischt. Peter Fletcher übernahm das Mastering im Black Bay und das Artwork der Platte kommt von Faith Coloccia.

Die Band wird ihr Jubiläumsjahr zudem ausgiebig Live feiern und hat bereits vor Kurzem einen guten Schwung Dates bekannt gegeben. Pünktlich zum Release werden Hey Colossus zudem auf dem Supersonic Festival in Birlmingham zu sehen sein.

  • 01.09. Supersonic Festival, Birmingham
  • 28.09. La Source, Brüssel
  • 29.09. Le Sample, Paris
  • 30.09. The Garage, London (band-curated mini-festival)
  • 19.10. The Ferret, Preston
  • 20.10. The White Hotel, Manchester
  • 21.10. The Lubber Fiend, Newcastle
  • 09.11. Merleyn, Nijmegen (NL)
  • 10.11. La Zone, Liege (FR)
  • 11.11. Le Sonic, Lyon (FR)

Vorbestellen könnt ihr das Album über die Bandcamp-Seite von Hey Colossus.

Titeelbild: Hey Colossus | (c) Hey Colossus

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 14.07.2023Zuletzt bearbeitet: 14.07.2023329 WörterLesedauer 1,6 MinAnsichten: 530Kategorien: VideosSchlagwörter: 0 Kommentare on VIDEO: Hey Colossus – I Could Almost Care
Von |Veröffentlicht am: 14.07.2023|Zuletzt bearbeitet: 14.07.2023|329 Wörter|Lesedauer 1,6 Min|Ansichten: 530|Kategorien: Videos|Schlagwörter: |0 Kommentare on VIDEO: Hey Colossus – I Could Almost Care|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Marc Michael Mays

Hallo. Ich habe 2012 Pretty in Noise gegründet, bin 41 Jahre jung. Mein Beruf ist Textildrucker und Musikredakteur.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer