VIDEO: Damokles – Swing, Pendulum, Swing

VIDEO: Damokles – Swing, Pendulum, Swing

Damokles weisen mit ihrem Videoclip, der ihre neue Single Swing, Pendulum, Swing untermalt, mit Nachdruck auf ihr bald erscheinendes Album hin.

Zwei Langspielplatten innerhalb von nur 15 Monaten veröffentlichen zu wollen ist nicht nur mutig, sondern hoffentlich ein weiteres, gutes Experiment Oslo, Norwegen, mit dem Damokles sich in weiteren Breitengrad einen Namen erspielen dürften. Der intensive Mix aus Post-Hardcore, Post-Punk und Post-Rock skandinavischer Prägung, bildet auch innerhalb Swing, Pendulum, Swing konsequent das musikalische Rezept und wartet mit Allerlei Auf und Ab an Emotionen auf. Anfangs nimmt dich dieser Song auf eine leicht gezerrt, verzweifelt ausgerichtete Gitarrenlinie mit und dabei fast in den Post-Rock kippt, während die stimmlichen Fragmente von hohem Gesang in dezentes Schreien mutiert.

Kenneth Olaf Hjellum wachte als langjähriger, künstlerischer Mitarbeiter auf dem Regiestuhl sitzend über die Produktion des Videoclips, in dem er mit erstaunlichen Bildern die lyrisch, thematisierte Zerbrechlichkeit unser aller Existenzen beleuchtet und vor unseren Augen das Pendel zwischen Schöpfung und Zerstörung zum Schwingen bringt.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Nicht nur England sind der Band Huldigungen wert, denn zu den schon bei Pretty in Noise vorgestellten Coverversionen von The Cure und Depeche Mode, gesellte sich im Mai ein Lied der 1989 gegründeten, immer noch aktiven norwegischen Psychedelic-Rocker von Motorspsycho dazu. Die Norweger stehen mit ganz oben auf der Liste an Bands, die einen nicht geringen Einfluss auf Damokles ausübten. Hans Magnus Ryan und seine Musikerkollegen integrieren auch so manch musikalischen Fremdkörper um fortwährende Experimentierfreudigkeiten dem Stillstand entgegenzusetzen. Und siehe an, The Nerve Tattoo sitzt wie maßgeschneidert, zwingend wie ein Korsett, perfekt und Slim fit an den musikalischen Hüllen von Kristian Liljan, Ronny Flissundet, Gøran Karlsvik, Fredrik Ryberg, John Birkeland

The Nerve Tattoo ist auf der zweiten Ausgabe der Motorpsycho Tribute Series erschienen, wurde zuvor nur digital über Bandcamp veröffentlicht und der eigentliche Plan beide Sampler als 12×7″ herauszubringen musste vom zuständigen Mann „Hinter den Kulissen“ Petter Flaten Eilertson leider aufgrund von zu hohen Produktionskosten verworfen werden.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Plan B brachte nun beide Teile auf Doppel-CD und Vierfach-Vinyl Kosten sparender in die Realisierung und die Motorpsycho Sänger und Bassist Bent Sæther zeigte mit Freude über das Projekt, seinen Daumen nach oben aber hat nicht mit den Details rund um den Release zu tun. MoE, die ebenfalls über Vinter Records vertriebenen Sludge-Doom-Rocker:innen zeigen sich hier im Gegensatz zu ihrer letztjährigen EP, Saint Vitus Dance aus einer eher folkig, leisen Perspektive und sind eine der bekannteren Acts, die hier neben Nils Økland, Jammer oder KOSMOGON.

Diese Mammut Veröffentlichung birgt in sich so viel Avantgarde und Diversity wie die Musik-Veteranen von Damokles es gerne selbst zelebrieren und garantiert bleiben sie mit der Album Premiere von Swing, Pendulum, Swing am 06.10.2023 nichts schuldig.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 15.07.2023Zuletzt bearbeitet: 15.07.2023474 WörterLesedauer 2,4 MinAnsichten: 754Kategorien: VideosSchlagwörter: 0 Kommentare on VIDEO: Damokles – Swing, Pendulum, Swing
Von |Veröffentlicht am: 15.07.2023|Zuletzt bearbeitet: 15.07.2023|474 Wörter|Lesedauer 2,4 Min|Ansichten: 754|Kategorien: Videos|Schlagwörter: |0 Kommentare on VIDEO: Damokles – Swing, Pendulum, Swing|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Nico Pfueller

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer