KRITIK: André 3000 – New Blue Sun

KRITIK: André 3000 – New Blue Sun

Weil er es kann.

André 3000, ehemals Rapper und Teil von Outkast, hat seit dem Ende der Band 2006 zwar sehr viele Features gemacht, aber kein Soloalbum veröffentlicht.

Bis jetzt, denn nun gibt es New Blue Sun. Es gab kaum Promo im Vorfeld und wenn man das Album hört, weiß man auch wieso: Weil sich das niemals rentieren kann, weil sich das kaum jemand mehr als einmal anhören wird. Gerappt wird da nicht, es handelt sich um ein Album voll mit spontan improvisierten Flötenmusik. Bissel New Age, bissel Jazzy, bissel Ambient. Das ist jetzt nicht besonders schlecht oder so, es ist nur wahnsinnig langweilig und auch Deantoni Parks reißt das nicht raus.

Das Spannendste sind noch die Titel, wie z.B. der Opener I Swear, I Really Wanted to Make a ‘Rap’ Album But This Is Literally the Way the Wind Blew Me This Time. Das wars dann auch. Warum macht der Mann das? Siehe oben: Weil er es kann.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 01.12.2023Zuletzt bearbeitet: 01.12.2023174 WörterLesedauer 0,9 MinAnsichten: 314Kategorien: Alben, KritikenSchlagwörter: 0 Kommentare on KRITIK: André 3000 – New Blue Sun
Von |Veröffentlicht am: 01.12.2023|Zuletzt bearbeitet: 01.12.2023|174 Wörter|Lesedauer 0,9 Min|Ansichten: 314|Kategorien: Alben, Kritiken|Schlagwörter: |0 Kommentare on KRITIK: André 3000 – New Blue Sun|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Arne Krause

Mein Fokus bei PiN liegt auf Neoklassik, Ambient, Progressive Rock, Post Rock und Electro. Und allem dazwischen (außer Indie).

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer