(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-28278454-1', 'auto'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview'); gtag('config', 'UA-28278454-1');

Über Arne Krause

Mein Fokus bei PiN liegt auf Neoklassik, Ambient, Progressive Rock, Post Rock und Electro. Und allem dazwischen (außer Indie).

KRITIK: Limp Bizkit – Still Sucks

Das hier ist Limp Bizkit. Wer die mag, wird auch das hier mögen, wer die hasst, wird seine Meinung kaum ändern. Es sei denn, man möchte Limp Bizkit ironisch hören. Aber ganz ehrlich: Dann hört doch lieber Musik, die ihr mögt, es gibt doch so viel gute Musik. Ich bin froh was anderes hören zu können.

Von |2021-11-03T13:57:19+01:0003.11.2021|Kategorien: Alben, Kritiken|Tags: |1 Kommentar

Titel

Nach oben