Bereits letzten Freitag haben die Jungs und Mädels von HÆCTOR über die üblichen Kanäle ihre neue Single Edges veröffentlicht.

Ab heute kann man sich die Nummer auch bebildert anhören: 

Jeder kennt das warme, vertraute Gefühl, wenn man in seine Heimat fährt, den Ort seiner Kindheit und Jugend. Das kann der Hamburger Hafen, der Kölner Dom oder auch das Kyffhäuser-Denkmal in Thüringen sein. Dieser Anblick erzeugt einfach nur Freude. Doch, was wenn diese Freude aufgrund äußerer Umstände auf einmal getrübt wird? Von dieser Entfremdung, dem ambivalenten Gefühl zur eigenen Heimat erzählt die neue Single Edges der Hamburger Band HÆCTOR. Der wohl politischste und persönlichste Song des Quartetts. 

Ich komme aus Sangerhausen im Südharz, nahe dem Kyffhäuser-Denkmal. Seitdem ich 2008 zum Studieren nach Hamburg gegangen bin, war es immer mein Heimatsymbol. Seit der Flüchtlingskrise hat die AFD in meiner Heimat mehr als 30 Prozent der Stimmen gewonnen. Und das Denkmal ist ein wenig beschmutzt, weil der ultrarechte Flügel der AFD dort seine Jahrestreffen abhält. 

Ich bin sicherlich nicht der Einzige aus den neuen Bundesländern, der seine Heimat dem attraktivem Großstadtleben geopfert hat. Jetzt schaut man zurück auf seine Ursprünge und bekommt ein beklemmendes Gefühl. Habe ich da vielleicht auch eine gewisse Mitschuld?

HÆCTOR Sänger Martin Wendt

Referenzen von Kings Of Leon bis Coldplay

Diesen Fragen gehen HÆCTOR mit ihrer neuen Single auf den Grund. Natürlich können auch sie keine Antworten liefern, aber der Stein zum Nachdenken ist erst einmal ins Rollen gebracht. Musikalisch gliedert sich die Nummer wunderbar an die bisherigen Veröffentlichungen von HÆCTOR an. Und die stets mitschwingenden Referenzen, werden von Kings Of Leon bis Coldplay auch nicht kleiner. Man darf also gespannt auf das bald erscheinende Debütalbum der Band bleiben. 

Mit dem hannoverschen Label Dachshund Records an ihrer Seite starten sie bald richtig durch.

Derzeit sind wir planmäßig im Studio. Der letzte Song für unser Album ist bald im Kasten, Mixing und Mastering werden wir auch noch im November 2021 abschließen.

Sänger Martin Wendt

Wer bereits jetzt angetan ist von dem Sound der Band, der kann sich folgenden Termin für einen Live-Besuch freischaufeln: 

27.11.2021 – Hamburg, Nochtwache 

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.