Die Vielseitigkeit der in Hamburg lebenden deutsch-brasilianischen Musikerin, Schauspielerin und Hörspielsprecherin Gloria Endres de Oliveira zu beschreiben dürfte den Rahmen der Ankündigung ihres neuen Musik-Videos deutlich sprengen.

Dass die Allround-Künstlerin, die sich neben Klavierunterricht auch in klassischem Gesang ausbilden ließ und Schauspiel an der London Academy of Music and Dramatic Art studierte, auch als Filmemacherin und Schauspielerin tätig ist, könnte inzwischen allgemein bekannt sein.

Gloria de Oliveira | (c) Beto Ruiz Alonso

Insbesondere ihre Rolle der Tilly Brooks in Babylon Berlin hat sich vielen ins Gedächtnis gebrannt. Aber auch die Filmrollen in der Verfilmung des Taunus-Krimis Schneewittchen muss sterben von Nele Neuhaus, in der zweiteiligen Ken Follet-Verfilmung von Die Pfeiler der Macht, im umstrittenen Christian Petzold-Film Undine und natürlich die erste Hauptrolle im Amoklauf-Drama Ein Jahr nach morgen und der Coming-of-Age-Roadmovie Strawberry Bubblegums sind unbedingt einer Erwähnung wert.

Musikalisch liegt ihr Song-Spektrum irgendwo zwischen Dreamwave, Ethereal, Indie-Dance-Tracks und Synth-infundiertem Goth-Pop.

2017 begann sie eigene Songs professionell aufzunehmen und es erschienen die Singles Roses In The Frost und Kind Mess.

Nach Live-Auftritten bei Events wie Further Festival und C / O Pop veröffentlichte sie 2019 die beiden EPs La Rose De Fer und Lèvres De Sang auf ihrem eigenen Label La Double Vie, die in dem legendären Hamburger Clouds Hill Recordings Studio abgemischt wurden. Unterstützt wurden viele der Songs durch selbstproduzierte aufwändige Musikvideos, welche die intime filmische Atmosphäre ihrer Songs in visuelle Form brachten.

Am 27. März 2020 erschien auf dem Kölner Label Reptile Music die Album-Kompilation Fascination, auf welcher die 10 remasterten Tracks der beiden EPs sowie 7 weitere Remixe ihrer Songs durch die Künstler Gudrun Gut, Box And The Twins, Fragrance, Tellavision, Elkks und The Wide Eye enthalten sind.

Bei dem aktuellen Musikvideo zum Song Falling In Space hat Gloria de Oliveira Regie und Schnitt selbst übernommen. Die Kameraarbeit hat sie Sebastian Ganschow überlassen. Der Song ist ein Fragrance-Remix der als klassische Elektronica-Pop-Ballade sehr tanzbar daherkommt aber dennoch eine tiefe Traurigkeit verströmt.

Wir freuen uns Euch das Video zu Falling In Space von Gloria de Oliveira heute exklusiv präsentieren zu dürfen.

Titelbild: Gloria de Oliveira | (c) Beto Ruiz Alonso

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

0 0 Stimme
Gesamt