Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf Spannende neue Songs, die vor allem über die Musik Promotion Plattform SubmitHub meist direkt von den Künstlern selbst, veröffentlicht worden sind, aufmerksam machen. 

Also Kopfhörer aufsetzen, Augen schließen und ganz entspannt zurücklehnen…  

Sci-Fi Romance – The War in Me – Solo Acoustic

Die in Los Angeles ansässige Indie-Folk-Band besteht aus Singer-Songwriter Vance Kotrla sowie einer Reihe von Teilzeit-Bandmitgliedern wie Jody Stark (Cello), Mr. Mike (Schlagzeug, Kunst), Johnnie Kotrla (Bass), Kevin Karr (Bass) und Dylan Kotrla (Klavier), Kurt Bloom (Schlagzeug) und andere wundervolle Menschen. Dem Debütalbum …and surrender my body to the flames (2010) folgte 2012 das Konzeptalbum The Ghost of John Henry sowie 2016 das hochgelobte Dust Among the Stars. Der Track The War in me (Solo-Acoustic) stammt aus der Sammlung alternativer Aufnahmen, die im Oktober 2020 unter dem Titel From the Plague Year veröffentlicht wurde. 

Terrible Sons – What a Friend

Das neuseeländische Ehepaar Matthew und Lauren Barus veröffentlicht den neuen Song What a friend aus der im Februar 2021 erscheinenden EP Mass. Eine tieftraurige Ballade mit Lichtblicken der Leichtigkeit und der Befreiung. Wieder einer dieser Songs, die die Hörer mit der Trompete und einem Marschtakt, der von Gitarre und Klavier getragen wird, in eine andere Zeit entführt. 

Jens Larsson – The Devil

Der schwedische Komponist und Produzent Jens Larsson steht für nachdenkliche minimalistische, Pop-, Folk- und Instrumentalmusik. Seine gefühlvolle Musik wurde weltweit für Fernsehen und Film eingesetzt. Der neue Track The Devil ist ein starker Semi-Vintage/Pop/Rock/ Indie-Gitarren-Song über eine beendete Liebe. Wunderbar sehnsuchtsvoller minimalistischer Schmuse-Rock. 

Famish – Nana

Famish ist das Lo-fi Pop/Bedroom- Projekt von Dominik Kozacek aus Denton, Texas, bei dem ihn die Musikerkollegen Nathan Clark und Carter Lacy tatkräftig unterstützen. Entstanden aus der Frustration und Bitterkeit über die durch die Corona-Pandemien verursachte Isolation, soll die entstandene Musik das Gefühl unbeschwerter Inspiration einzufangen, das mit der Fertigstellung von Geschichten einhergeht. Der aktuelle Song Nana stammt aus der gerade veröffentlichten 6-Track-Debüt-EP famished

Frances Luke Accord – Dust to Dust

Frances Luke Accord besteht aus den in South Bend, Indiana aufgewachsenen Singer-Songwritern Nicholas Gunty und Brian Powers, die sich an der University of Notre Dame zum Indie-Folk-Duo zusammenschlossen. Gesanglich werden die beiden oft mit Simon & Garfunkel verglichen, obwohl ihre Wurzeln auch bei Sufjan Stevens, Bon Iver und Jose Gonzalez zu finden sind. Das Debütalbum Fluke (2016) verhalf ihnen zu Tourneen mit Darlingside, Anaïs Mitchell und The Ballroom Thieves. Die neue Single Dust to Dust wurde während der Corona-Pandemie geschrieben und aufgenommen. Sie ist eine Meditation über Einsamkeit und den sich verändernden Planeten, der von einer Katastrophe heimgesucht wurde.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Hush Empire – Hollywood You, Please?

Hush Empire ist ein Solo-Projekt des in Los Angeles ansässigen Multiinstrumentalisten Nick O’Leary, der seine Stimmungen in Indie-Folk/Lo-fi-Tracks verpackt. Gesanglich orientiert sich O´Leary stark an Thom York und der neue Track Hollywood You, Please? ist eine zutiefst melodische, verletzliche Geschichte zweier Liebhaber, die mit klassischem Klavier, E-Gitarren und einer treibenden Basslinie erzählt wird. 

Somnum Yüth – Amber Road

Die junge Band aus Gaithersburg, Maryland (in der Nähe von Washington D.C.) hat ihre erste Single Amber Road veröffentlicht und überrascht mit einem ausgereiftem beruhigenden Bedroom / Lo-fi Pop, der stark von einer zurückhaltenden Gitarre, einem stoischen Bass, dem dezenten Schlagzeug und einer einprägsamen Klaviermelodie getragen wird. Die Bedeutung des Songs spielt mit der Idee, sich von jemandem entfernt zu fühlen, den man liebt, aus der unerklärlichen Angst vor der Verletzlichkeit und Veränderung.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Vacation Manor – Can’t Run Forever

Das Indie-Pop- Duo aus Lynchburg, Virginia – Nathan Towles (Gesang, Bass, Gitarre) und Cole Young (Schlagzeug) überrascht mit einem munteren und radiotauglichen Pop, der weit in die frühen 80er Jahre zurückweist. Da werden schöne Erinnerungen an New-Romantic-Bands wie Spandau Ballet wiedererweckt. Die schön-bunten Road-Songs, bilden den passenden Soundtrack zu einer ausgelassenen Nacht. Ihrer Debüt-EP aus 2016, Girl, Say, folgten die EPs Everything I Can’t Say Out Loud (2018) und Thoughts In Progress, Pt. 1 (2020). Die aktuelle Single Can’t Run Forever dürfte Vorbote einer weiteren EP sein. 

Vilde – Hazel

Die Band Vilde ist das Projekt des Multiinstrumentalisten und Produzenten Thomas Savage, der im Schnitt ein Album pro Jahr veröffentlicht. Unterstützt von Schlagzeuger Jesper Hättander und Elin Ghersinich, der Art Direction und Visuals macht, entstehen Songs, die im 80-Jahre Stil von Synthesizern dominiert werden. Der Song Hazel wurde in Stockholm geschrieben und später von Davis Pye in Norwich, UK produziert und abgemischt. Auch dieser Track dürfte – wie Phantom Mantra – auf dem für 2021 angekündigten fünften Album enthalten sein. 

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Aeseaes – All in Blue

Aeseaes ist das Ehepaar Allie und Travis aus Austin, Texas, deren Debüt-Album Shapeshifter gerade veröffentlicht wurde. Alle Aufnahmen sind im Heimstudio geschrieben, aufgenommen, arrangiert und gemischt, einschließlich Gesang, elektrischer/akustischer Gitarre, Kontrabass, Keyboards, Samples und Percussion. Unterstützt haben eine Reihe an befreundeten Musikern u.a. Michael Müller, DoReEgon, Carman Kubanda (alle E-Gitarre), Hamilton Belk (Pedal Steel), Dylan Rieck (Cello), Matt Johnson, Chris Sensat, Jason Slota (Schlagzeug und Percussions), Michael Muller (Klavier), Andrew Hernandez (E-Gitarre, Hackbrett und Produktion), Etc Kid (Posaune und E-Piano). Das Ergebnis ist ein wunderbar verträumtes Folk-Album, dass man gern öfters hört. 

The Besnard Lakes – Our Heads, Our Hearts on Fire Again

Fast fünf Jahre nach dem letzten Lebenszeichen und der Trennung vom ehemaligen Label, haben die Psycho-Rocker von The Besnard Lakes aus Montreal ihr neues Album The Besnard Lakes Are The Last of the Great Thunderstorm Warnings abgeschlossen, das am 29. Januar 2021 erscheinen soll. Eine sengende, 72-minütige Suite über die Dunkelheit des Sterbens und das Licht auf der anderen Seite. Aus dem Album gibt es nun die Single Our Heads, Our Hearts On Fire Again. Eine melodische Indie-Rock/Shoegaze-Ballade. 

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

J.J. SUMMER – Bygone

J.J. Summer ist ein aus Portsmouth, Großbritannien stammende Indie-Rock/Shoegaze/Dream-Pop-Duo, das sich durch den Gesang und die Instrumentierung von Jim Harding und Summer Sprake auszeichnet. Gerne lassen sich die beiden musikalisch von einer Vielzahl prägender Quellen inspirieren und überrascht dennoch mit neuen Facetten. Die Debüt-Single Bygone ist der erste Track aus dem gleichnamigen für das Frühjahr angekündigten Album. 

Jamie Rhodes & Ben Roberts – The Lorn & Trembling Blues

Der in London ansässige Singer-Songwriter wird oft mit den großen dunklen zeitgenössischen Stimmen verglichen. Man denkt unwillkürlich an Nick Cave, Bill Callahan, Bonnie ‘Prince’ Billy, Leonard Cohen und John Prine. Wunderbar tieftraurige Songs, die komplett roh aufgenommen sind. Sein neues Album Songs about the war erschien im Oktober 2020 mit 7 herzzerreißenden Songs. Der aktuelle Track ist wieder eine dunkel-morbide Geschichte in tiefen Moll-Tönen mit einem schönen von Ben Roberts gespielten Cello als Begleitung. 

Pale Moon – Happier

Das um 2018 in Island gegründete bei Barcelona ansässige isländisch-russische Duo Pale Moon, Árni Guðjónsson (Of Monsters and Men) und Natalia Sushchenko, arbeitet seit 2017 zusammen und veröffentlichen schon ihre Debüt-EP Dust of Days. Als musikalisch Einflüsse benennen sie die Beach Boys, Billy Joel, David Bowie, Fleetwood Mac und natürlich The Doors. Klingen tun sie eher wie Fleet Foxes, Beach House und Paul McCartney’s frühe Wings. Die wunderschön melancholische Single Stranger ist mit sanften Gitarren und warmen Vokalharmonien ein schimmerndes Indie-Folk-Juwel.

Sean Christopher – Stuck In A Moment

Der in den Niederlanden geborene Singer-Songwriter entdeckte in der Vinylsammlung seiner Eltern schon früh The Beatles, Leonard Cohen und David Bowie. Als Teenager besuchte er das Royal Conservatory in Den Haag. Kurz nach seinem Abschluss begann er Musik für Filme und Werbespots zu schreiben und komponieren. 2014 erreichte sein Werbespot-Song Everything eine Million Streams auf Spotify. Anschließend veröffentlichte er den Track Wasteland. Im Jahr 2018 spielte er sein Debütalbum Yonder ein, aus dem der wunderbare Song Paper Plane Pilot hervorsticht.   

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.