BUCHKRITIK: Sascha Reimann/Helena Anna Reimann – Ferris (Ich habe alles ausser Kontrolle)

BUCHKRITIK: Sascha Reimann/Helena Anna Reimann – Ferris (Ich habe alles ausser Kontrolle)

Im Verlag Edel Books ist die Autobiographie Ferris erschienen. Geschrieben von Sascha Reimann selbst zusammen mit seiner Frau Helena Anna Reimann.

Häufige Umzüge, instabile Beziehungen und am Ende Bremen-Tenever prägten Kindheit und Jugend von Sascha Reimann. Bremen-Tenever ist die Ausgangsposition für viele absurde wie schreckliche Anekdoten, die Sascha Reimann in seiner Autobiographie erzählt. Von F.A.B. (Freaks Association Bremen) zum aufsteigenden Solokünstler bis hin zu Deichkind. Ferris MC hat viel erlebt. Das Erlebte reflektiert er in seinem Buch. Mal zynisch, ironisch mal mit einer großen Ernsthaftigkeit. Von der Liebe zu VHS Kassetten und Filmen bis zu lebensgefährlichen Drogenexzessen. Sascha Reimann nimmt uns in unterschiedlichste Episoden aus seinem Leben mit, tragisch wie absurd, und davon gibt es einige. Musterung bei der Bundeswehr, Aufenthalt im Knast, zugedröhnt in der Berufsschule, um nur einige Geschichten anzuschneiden. Langweilig war es scheinbar nie, leicht allerdings auch nicht. Von schrägen Major Deals bis zum kompletten Absturz.

Ferris (Ich habe alles ausser Kontrolle), ist ein leicht zu lesendes, aber nicht immer leicht zu verdauendes Buch über einen Künstler, den man am Ende auch als Überlebenskünstler bezeichnen könnte. Ein Buch über einen gefeierten Musiker, dessen Innenleben alles andere als eine große Feier war. Ein Buch, das als eine Art Therapietagebuch gelesen werden kann und gleichzeitig eine Zeitreise in das Leben eines HipHop-Stars, der irgendwie vom Pech verfolgt gewesen ist und gleichzeitig ein Anblick in eine aufblühende Szene der 90er.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 13.03.2023Zuletzt bearbeitet: 13.03.2023247 WörterLesedauer 1,2 MinAnsichten: 1417Kategorien: Buch, KritikenSchlagwörter: , , , 0 Kommentare on BUCHKRITIK: Sascha Reimann/Helena Anna Reimann – Ferris (Ich habe alles ausser Kontrolle)
Von |Veröffentlicht am: 13.03.2023|Zuletzt bearbeitet: 13.03.2023|247 Wörter|Lesedauer 1,2 Min|Ansichten: 1417|Kategorien: Buch, Kritiken|Schlagwörter: , , , |0 Kommentare on BUCHKRITIK: Sascha Reimann/Helena Anna Reimann – Ferris (Ich habe alles ausser Kontrolle)|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Paul Schall

Hat sich nach elfJahren an Köln gewöhnt, ist aber noch immer nicht 100% davon überzeugt. Mag gerne Pizza, Pasta und Punkrock, ist aber auch anderen veganen Spezialitäten und anderen Musikgenres nicht abgeneigt. Ist außerdem Fußballfan und ständig von vielem angepisst.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer