KRITIK: Filip Haag – Die Kunst des Augenblicks / Begegnungen im Museum

KRITIK: Filip Haag – Die Kunst des Augenblicks / Begegnungen im Museum

Im Dumont Verlag ist ein besonders kleiner Fotoband erschienen. Der Schweizer Filip Haag zeigt in Die Kunst des Augenblicks – Begegnungen im Museum Fotos von Museumsbesucher:innen die beim Betrachten der ausgestellten Kunst eine unfreiwillige Beziehung mit eben dieser eingehen und damit selbst zu Kunst werden.

Filip Haag hat in den letzten Jahren viele Stunden in Museen verbracht. Weltweit hat er Kunstsammlungen und Ausstellungen besucht und auf diesen einen perfekten Moment gewartet. Der Moment wo Mensch und Kunst sich zu Kunst vereinen. Und dies zeigt er auf eindrucksvolle Art. Wie sich die Beziehung auf den Fotos gestaltet, ist vielfältig. Posen, Kleidungsstücke, Farben. Motive werden erweitert, gedoppelt, auf jeden Fall verändert.

Die Kunst des Augenblicks ist ein schönes Buch zum Blättern, Suchen und Staunen. Die Kunst liegt im Detail. Filip Haag stellt seine künstlerischen Fähigkeiten durch Schnappschüsse, die ein gutes Auge und eine gute Hand voraussetzen, unter Beweis. Momente aus dem Leben. Dort wo der Mensch auf Kunst trifft, kann er selbst zu Kunst werden. Filip Haag macht es vor.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 10.11.2021Zuletzt bearbeitet: 10.11.2021176 WörterLesedauer 0,9 MinAnsichten: 947Kategorien: Buch, KritikenSchlagwörter: 0 Kommentare on KRITIK: Filip Haag – Die Kunst des Augenblicks / Begegnungen im Museum
Von |Veröffentlicht am: 10.11.2021|Zuletzt bearbeitet: 10.11.2021|176 Wörter|Lesedauer 0,9 Min|Ansichten: 947|Kategorien: Buch, Kritiken|Schlagwörter: |0 Kommentare on KRITIK: Filip Haag – Die Kunst des Augenblicks / Begegnungen im Museum|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Paul Schall

Hat sich nach elfJahren an Köln gewöhnt, ist aber noch immer nicht 100% davon überzeugt. Mag gerne Pizza, Pasta und Punkrock, ist aber auch anderen veganen Spezialitäten und anderen Musikgenres nicht abgeneigt. Ist außerdem Fußballfan und ständig von vielem angepisst.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer