Es wird endlich mal Zeit für ein Cherry Red Records-Feature auf prettyinnoise.de.

Das Plattenlabel Cherry Red Records wurde 1978 von Richard Jones in London gegründet, und war in den Anfangsjahren ein wichtiges Label in der britischen Independent Musik (der Name Cherry Red stammt übrigens vom gleichnamigen Lied der Band The Groundhogs).

In den letzten Jahren haben sie sich immer mehr auf Compilations spezialisiert, sie finden immer wieder verschollen geglaubte, super-rare oder noch nie veröffentlichte Schätze, die sie dann als hochwertige Boxen auf den Markt bringen. Viele Sammler:innen und Musik-Nerds schätzen Cherry Red Records sehr, sogar Die-Hard-Vinyl-Heads kaufen deshalb explizit diese CD-Boxen, denn sie haben einen großen Vorteil: verglichen mit der Schallplatte gibt es auf einer CD viel mehr Platz für Musik.

Beim Londoner Label wird auf Qualität geachtet, hier steckt viel Arbeit, Recherche und Know-How dahinter, das erkennt man sofort auf dem ersten Blick. Aktuell gibt es vier neue CD-Boxen von Cherry Red Records, die ich euch hier mal vorstellen möchte:

01. J MascisFed Up And Feeling Strange (Live And In Person 1993-1998) 3CD-Box

Sänger und Gitarrist J Mascis von Dinosaur Jr. begann Anfang der 90er mit akustischen Solo-Konzerten. Die 3CD-Box Fed Up And Feeling Strange (Live And In Person 1993-1998) beinhaltet drei dieser Solo-Konzerte. Auf CD1 findet man das erste J Mascis-Konzert überhaupt, live im legendären New Yorker CBGB’s von 1993. Auf CD2 Martin & Me von 1995 und auf CD3 komplett unveröffentlichtes Live-Material aus Kopenhagen von 1998.

02. MudhoneyReal Low Vibe (The Reprise Recordings 1992-1998) 4CD-Box

Die 4CD-Box Real Low Vibe (The Reprise Recordings 1992-1998) reflektiert die Major-Label-Periode von Mudhoney von 1982 bis 1988 und wurde von der Band selbst zusammengestellt. Neben 3 regulären Alben findet man hier zahlreiche Singles, B-Seiten, Compilation-Tracks, Outtakes und das komplette Live-Album On Tour Now (Live In Seattle, 1993), das damals als streng limitierte Promotion Edition nur Journalist:innen und Veranstalter.innen zugängig war. Das hochwertige Booklet mit Linernotes von Mark Arm rundet diese tolle Box ab.

03. Iggy & The Stooges – You Think You’re Bad, Man? (The Road Tapes 1973-1974) 5CD-Box

Gleich 5 CDs befinden sich in der You Think You’re Bad, Man? (The Road Tapes 1973-1974)-Box von Iggy & The Stooges. 4 Konzerte die 1973 während der Raw Power-Tour mitgeschnitten wurden und das Metallic KO-Konzert von 1974 aus Detroit.

04. Buzzcocks – Late For The Train (Live & In Session 1989-2016) 6CD-Box

Late For The Train (Live & In Session 1989-2016) der wunderbaren Buzzcocks beinhaltet 5 Live-Konzerte (1989-2006) und das Highlight dieser Box, die kompletten BBC Sessions von 1993 bis 2016. Insgesamt 137 Songs, davon 83 bisher unveröffentlichte Tracks und das legendäre Buzzcocks-Konzert im Finsbury Park als Vorgruppe der Sex Pistols von 1996.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.