KRITIK: fluppe – Boutique 

KRITIK: fluppe – Boutique 

Die Hamburger Band fluppe veröffentlichte 2021 ihr von der Kritik und Indieszene wohlwollend aufgenommenes Debütalbum Blüte.

Im Schatten von Referenzgrößen wie Turbostaat, Love A, Herrenmagazin oder Schrottgrenze machten sie aber dennoch irgendwie ihr eigenes Ding und sorgten für einen relativ frischen Indie/Punk-Sound, welcher nun auf Boutique seine Fortsetzung mit Popeinschlag erfährt. 

Der Begriff „Boutique“ ist direkt mit mehreren Bedeutungen versehen. Am geläufigsten dürfte wohl das kleine Ladengeschäft sein. Im musikalischen Zusammenhang könnte man auch schnell auf den so betitelten Gitarrenverstärker kommen. Gedanklich am weitesten entfernt ist bestimmt die auf wenige Rechtsgebiete spezialisierte Anwaltskanzlei. Auf welchen Begriff sich die titelgebende „Boutique“ von fluppes zweitem Album bezieht, bleibt ebenso Interpretationsoffen wie manche Tracks auf Boutique selbst. Dabei hat sich die Band, zumindest soundtechnisch, der Welt des Pop geöffnet. Und so gibt es hier Bläser, Synthies, Chöre und immer wieder verdammt poppig formulierte Liedzeilen, welche messerscharf am Kitsch vorbeischippern. Diese Richtung wird bereits mit dem Opener Crystal deutlich. Ein Feature mit Label-Kollegin Anna Wydra, welches dem oftmals als hart empfundenen Gesang von fluppe-Sänger Josef Endicott einen zärtlichen Counterpart entgegensetzt.  

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Pop goes my heart

Trotz dieser hörbaren Hinwendung zum Pop (Crystal, Seerosenräuber, Paradies), zieht sich ein zarter roter Faden vom Vorgängeralbum bis in die Eingeweide von Boutique. Inhaltlich finden sich mit Nummern wie Monster oder Kleinschmidt thematische Fortsetzungen von den Hits auf Blüte. Darüber hinaus tauchen auch Figuren des ersten Albums in den Lyrics der neuen Songs auf. So kann man z.B. ein Wiedersehen mit Nikki Swango in Martin feiern und der frühere Albumtitel begegnet einem direkt als eigener Track. Gleiches Studio, gleicher Produzent tun ihr Übriges, dass man Boutique als Quasi-Fortsetzung wahrnimmt. Unüberhörbar ist dennoch, dass sich die Band mehr Zeit für die Arrangements genommen hat.  

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Insgesamt gelingt es fluppe mit ihrem Zweitling viele Stärken der Band zu vereinen und noch stärker auszudifferenzieren. So klingt das Album verdammt abwechslungsreich, kurzweilig und in Teilen verdammt catchy. Und auch was die Halbwertzeit betrifft, habe ich ein sehr gutes Gefühl. Was will man eigentlich mehr? 

fluppe zu Gast im NO)))ISECAST

Im Frühjahr kommen fluppe auch auf Tour und wir sind ganz besonders stolz diese Tour präsentieren zu dürfen. Diese möchten wir euch ebenso ans Herz legen wie die aktuelle Episode von unserem Music + Talk Podcast NO)))ISECAST. Hier hatten wir nämlich fluppe-Sänger Joe zu Gast und er hat uns noch einige Geheimnisse über Boutique verraten sowie ein paar Eindrücke der letzten Tour zum Besten gegeben. Absolut hörenswert! 

Der Song für die Playlist/das Mixtape: Seerosenräuber

Bewertung: 4.5 von 5.

PRETTY IN NOISE präsentiert fluppe live:

  • Fr, 14.04. Hannover // Mephisto
  • Sa, 15.04. Erfurt // Engelsburg
  • Di, 18.04. Köln // Die hängenden Gärten von Ehrenfeld
  • Mi, 19.04. Donaueschingen // Kulturbahnhof
  • Do, 20.04. Karlsruhe // Alte Hackerei
  • Fr, 21.04. Freiburg // SWAMP
  • Sa, 22.04. Biberach // Abdera
  • Mi, 26.04. Lüneburg // Salon Hansen
  • Do, 27.04. Berlin // 8 mm Bar
  • Fr, 28.04. Leipzig // Noch Besser Leben
  • Fr, 05.05. Oldenburg // UmBAUbar
  • Sa, 06.05. Wuppertal // Die Börse
  • Mi 10.05. Hamburg // Nochtspeicher
  • Do, 11.05. Kiel // Hansa48
  • Fr, 12.05. Halle // Objekt5
  • Sa, 13.05. Hof // Zur Linde

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 30.01.2023Zuletzt bearbeitet: 30.01.2023539 WörterLesedauer 2,7 MinAnsichten: 952Kategorien: Alben, Events, KritikenSchlagwörter: , , , , , , 0 Kommentare on KRITIK: fluppe – Boutique 
Von |Veröffentlicht am: 30.01.2023|Zuletzt bearbeitet: 30.01.2023|539 Wörter|Lesedauer 2,7 Min|Ansichten: 952|Kategorien: Alben, Events, Kritiken|Schlagwörter: , , , , , , |0 Kommentare on KRITIK: fluppe – Boutique |

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Marc Erdbrügger

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer