KRITIK: Claudia Ahlering / Julian Voloj – Marlene Dietrich – Augenblicke eines Lebens

KRITIK: Claudia Ahlering / Julian Voloj – Marlene Dietrich – Augenblicke eines Lebens

Marlene Dietrich als Legende zu bezeichnen ist nicht gerade übertrieben.

Jede:r kennt sie, es gibt unzählige Geschichten und Gerüchte über sie. In dem neuen Comic Marlene Dietrich – Augenblicke eines Lebens von Claudia Ahlering und Julia Voloj zeichnet ein weiches Bilder der Leinwandikone. In griffigen und verschwommenen Aquarellzeichnungen führt uns das Buch in Etappen durch das Leben von Marlene Dietrich. Mithilfe eines Interviews des jungen Journalisten Leon Dessauer mit der im Dunkel sitzenden Künstlerin streifen wir von den 20ern bis in die 60er.

Marlene Dietrich erzählt, was sie erzählen will und verschweigt, was sie verschweigen will. Sie erzählt ihre ganz eigene Version ihres Lebens, die Ungereimtheiten unter den Teppich kehrend.

Das Comic ist durch die Aquarelltöne sehr speziell, alles wirkt etwas weicher und verschwommener. Es ist keine bis wenig Klarheit zu erkennen, sondern die Szenen gehen ineinander über. Eine Art Traumzeichnerei oder Schönmalerei. Verblümt trifft es wohl auch, außer die Nazis kommen ins Spiel, dann ist Schluss mit Träumerei. Mit den Nazis konnte und wollte Marlene Dietrich nicht, auch wenn sie dadurch ihre „Heimat“ verlor und zur Verräterin wurde.

Eine Künstlerin mit Haltung und Kontroversen, in Augenblicke eines Lebens gut auf Papier gebracht.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 22.01.2022Zuletzt bearbeitet: 22.01.2022208 WörterLesedauer 1 MinAnsichten: 753Kategorien: Buch, KritikenSchlagwörter: , 0 Kommentare on KRITIK: Claudia Ahlering / Julian Voloj – Marlene Dietrich – Augenblicke eines Lebens
Von |Veröffentlicht am: 22.01.2022|Zuletzt bearbeitet: 22.01.2022|208 Wörter|Lesedauer 1 Min|Ansichten: 753|Kategorien: Buch, Kritiken|Schlagwörter: , |0 Kommentare on KRITIK: Claudia Ahlering / Julian Voloj – Marlene Dietrich – Augenblicke eines Lebens|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Paul Schall

Hat sich nach elfJahren an Köln gewöhnt, ist aber noch immer nicht 100% davon überzeugt. Mag gerne Pizza, Pasta und Punkrock, ist aber auch anderen veganen Spezialitäten und anderen Musikgenres nicht abgeneigt. Ist außerdem Fußballfan und ständig von vielem angepisst.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer