Bétaucourt, Cadène, Cartier – One, Two, Three, Four, Ramones

Bétaucourt, Cadène, Cartier – One, Two, Three, Four, Ramones

Die im Knesebeck Verlag erschienene Graphic Novel „One, Two, Three, Four, Ramones von Xavier Bétaucourt, Bruno Cadène (Beide Text) und dem Illustrator Éric Cartier erzählt mit schonungslosen Zeichnungen die Geschichte der Ramones und orientiert sich dabei am Leben von Douglas Glen Colvin aka Dee Dee Ramone.


Buch kaufen Vö: 15.03.2018 Knesebeck Verlag

Das Buch beginnt 1964 auf der Militärbasis im rheinland-pfälzischen Pirmasens. Douglas Colvin ist gerade 13 Jahre alt und lebt, aufgrund der Versetzungen seines Vaters, an ständig wechselnden Orten überall in Deutschland. Um eine gewisse Übersichtlichkeit zu wahren, wird die Kindheit von Doug im Buch aber auf Pirmasens beschränkt. Zwischen der Mutter und dem Vater läuft es nicht so gut, häusliche Gewalt und Alkoholismus treiben ihn in eine einsame Kindheit. Eine seiner Leidenschaften ist das Sammeln von militärischen Dingen aus dem zweiten Weltkrieg, die zu dieser Zeit in Ruinen noch vermehrt zu finden sind.
Eine Geschichte über die Ramones kommt ohne die Drogenexzesse von Dee Dee nicht aus. In dem Buch wird mit niederschmetternden Zeichnungen die erste Drogenerfahrung von ihm bebildert.

So nimmt alles seinen Lauf. Der Umzug nach New York, No-Future, Drogen und die Gründung der Ramones. Der schnelle Aufstieg, interne Zerwürfnisse, Streit, Machtstrukturen und der Zerfall. Und immer wieder die Abstürze Dee Dees.
Das Spannende an dem wunderbar recherchierten Buch ist nicht die Geschichte des Erfolgs der Ramones, sondern die Geschichten, die in die Tiefe gehen, die direkt in die Venen schießen. Die Intrigen und Machtspiele zwischen den Bandmitgliedern und der persönliche Zerfall von Dee Dee Ramone.

In wunderschön tristen Bildern mit rauem Strich und einem Sinn für Details wird hier die Geschichte von Douglas Glen Colvin und den Ramones erzählt, die sinnbildlich für das Leben einer ganzen Generation steht.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 28.04.2018Zuletzt bearbeitet: 02.12.2018299 WörterLesedauer 1,5 MinAnsichten: 1038Kategorien: Buch, KritikenSchlagwörter: 0 Kommentare on Bétaucourt, Cadène, Cartier – One, Two, Three, Four, Ramones
Von |Veröffentlicht am: 28.04.2018|Zuletzt bearbeitet: 02.12.2018|299 Wörter|Lesedauer 1,5 Min|Ansichten: 1038|Kategorien: Buch, Kritiken|Schlagwörter: |0 Kommentare on Bétaucourt, Cadène, Cartier – One, Two, Three, Four, Ramones|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Paul Schall

Hat sich nach elfJahren an Köln gewöhnt, ist aber noch immer nicht 100% davon überzeugt. Mag gerne Pizza, Pasta und Punkrock, ist aber auch anderen veganen Spezialitäten und anderen Musikgenres nicht abgeneigt. Ist außerdem Fußballfan und ständig von vielem angepisst.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer