Lethvm – This Fall Shall Cease

Lethvm – This Fall Shall Cease

Die belgischen Metaller von Lethvm legen mit This Fall Shall Cease ihr Debutalbum vor. Aus Genres wie Doom, Sludge, Death und Black Metal sowie Hardcore schmieden sie einen eigenen Sound zwischen Aggression, Verzweiflung und Melancholie.

LP kaufen Vö: 09.03.2018 Dunk! Records

Nach dem Opener Impetus, bei dem man sich noch im Post Rock wähnen könnte, folgt mit Wandering At Dawn gleich eines der Highlights des Albums, welches auch die weitere Richtung vorgibt. Hier geht es doomig zur Sache, der Gesang wechselt zwischen Screams und cleaner Stimme. Nach einem ruhigen Zwischenteil findet man sich eher im Death Metal wieder, begleitet von Growls und Gekeife, bis es in einem furiosen Finale endet. Die Band zeigt hier schon, dass man weniger verschmilzt, als Komponenten verschiedener Stile als Bausteine für Abwechselung in Tempo und Tonalität verwendet.

In der Folge bewegen sich die Stücke meist zwischen Doom, Sludge und Post-Hardcore. Stimmlich dominieren Screams, mitunter an der Grenze zum Gekeife. Sehr effektvoll sind die cleanen Gesangsparts mit viel Pathos und Melancholie, die teilweise auch den Charakter religiöser Beschwörungen annehmen. Als weiteres Highlight des Albums zeigt sich Winter‘s Journey, das deutlich zügiger beginnt, dann schleppend wird. Im Mittelteil mit Screams und cleaner Gitarre ist pure Verzweiflung angesagt, bevor wieder Fahrt aufgenommen wird. Im letzten Stück Ejla verabschieden sich Lethvm sehr atmosphärisch. Die langsame Steigerung mit cleanen Gitarren und Flüstern mündet in eine Post-Metal-Explosion.

Insgesamt wünscht man sich etwas mehr cleane Gesangsteile. Der Sänger hat die passende Stimme, um die Atmosphäre und Melodien zu tragen, und könnte damit einen Ausgleich zu den dominierenden, auf die Dauer doch etwas monotonen Screams schaffen.

Die Produktion ist sehr sauber und Genre-typisch ausgefallen. Die Instrumente werden gut differenziert, aber leider gibt es auch die Nachteile des Voll-auf-die-Zwölf-Mixes: Alles ist möglichst laut abgemischt – mit einer Betonung der Rhythmus-Sektion – und die Wiedergabe-Bühne hat kaum Tiefe. Die Instrumente kleben vorn zwischen den Boxen. Das geht besser.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 16.03.2018Zuletzt bearbeitet: 02.12.2018330 WörterLesedauer 1,7 MinAnsichten: 945Kategorien: Alben, KritikenSchlagwörter: 0 Kommentare on Lethvm – This Fall Shall Cease
Von |Veröffentlicht am: 16.03.2018|Zuletzt bearbeitet: 02.12.2018|330 Wörter|Lesedauer 1,7 Min|Ansichten: 945|Kategorien: Alben, Kritiken|Schlagwörter: |0 Kommentare on Lethvm – This Fall Shall Cease|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Christian Hennecke

Wenn Christian Hennecke (Jahrgang 1971) nicht gerade als freier Autor für Pretty in Noise oder das MINT Magazin für Vinylkultur schreibt, findet man ihn z.B. vor seiner Stereoanlage, im Wald auf der Suche nach Tupperdosen oder im Kino. Im Ernst des Lebens ist er Redakteur, Übersetzer und Projektleiter.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer