Die Wiesbadener Cool Living verschreiben sich knietief in angestaubten Epochen kniend, einem erdigen und stoischen, musikalischen Gefüge, das auch so ähnlich gut und gerne vor 20 Jahren schon auf den Indie-Emo-Bühnen uraufgeführt hätte werden können.

Trotz ihrer leicht nachdenklichen, zurückgenommenen Art-und Weise sind die drei ideologisch mit der Anarcho-Szene verbundenen Musiker alles andere als altbacken in die Spur gegangen und mit Wholesome Prison Blues stellen sie nun das runde Jubiläum für die Melting Butter Sessions.

Referenz ja, Stillstand nein, schält die Band nach dem verhaltenen Einstieg in ihre neue Single einige moderne Einflüsse aus ihrer Hülle und vergisst keineswegs eine gute Portion Drive einzubauen. Thorsten stand bereits bei diversen, in der Vergangenheit liegenden Melting Butter Sessions im Rama Tonstudio in Mannheim selbst hinter der Kamera, so dass nun seine Begeisterung kaum zu bremsen war selbst mit seiner Band auf der anderen Seite, nämlich vor der Linse stehen zu können.

Wholesome Prison Blues ist nun die dritte Auskopplung aus Cool Livings, am 02.09.2022, erscheinendem Debüt Adult Contemporary. (Pre-Order Now).

Für die Veröffentlichung bleiben Julius M. Lensch, Vincent Leinweber und Thorsten Burgholz brav in der heimatlichen Komfortzone und das Konglomerat Kollektiv übernimmt die Organisation jeglicher Arbeit, die bei der Umsetzung in Richtung physichen Tonträger von Nöten ist, um allen Hörer:innen einen perfektes Produkt in die Hand zu geben.

Freudig, dürfen wir euch heute nun die Live-Session exklusiv präsentieren und alle die gerne, auch im Hochsommer in Erinnerungen schwelgen möchten ohne die Zukunft zu vergessen, sollten postwendend sich diese Live-Aufnahme nicht entgehen lassen.

Titelbild: Cool Living | (c) Thomas Pirot

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.