The End of Travelling – Vol. 72

The End of Travelling – Vol. 72

Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf Spannende neue Songs, die vor allem über die Musik-Promotion-Plattform SubmitHub, meist direkt von den Künstler:innen selbst, veröffentlicht worden sind, aufmerksam machen.

Also Kopfhörer aufsetzen, Augen schließen und ganz entspannt zurücklehnen …

Surtsey Lyrics & Birthdays

Um das Jahr 2008 formierte sich in St. Louis, Missouri die Indie-Americana-Folk-Rock-Band Surtsey, die seit Gründung unverändert aus Joseph Bassa (Gesang, Gitarren), Aaron Essner (Schlagzeug), Drew Koeppel (Bass, Gesang) und Zach Naeger (Pedal Steel) besteht.

Obwohl noch kein Album veröffentlicht wurde, haben die vier Musiker bereits fünf Singles eingespielt und produziert, die durchaus radiotaugliche Tracks enthalten und die Band zu einer lokalen Größe gemacht haben.

Die aktuelle Single Lyrics & Birthdays wurde im Jahr 2022 nach der gemeinsamen Teilnahme an Online-Kursen von School of Song geschrieben und aufgenommen. Inhaltlich geht es um die Tagträumerei, der man sich hingibt, wenn man auf ein besseres Leben hofft.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

ONBC Andromeda

Die in ihren Arrangements stark an Slowdive erinnernde Dream-Pop-Band ONBC wurde 2014 als Nachfolge-Band des Trios Oliver North Boy Choir gegründet. Das in Kopenhagen beheimatete Quartett besteht aus den Sängerinnen Tanja Simonsen und Camilla Florentz, welche auch die Keyboards und den Bass beisteuern sowie dem Gitarristen Mikkel Max Hansen und Schlagzeuger Ivan Petersen.

ONBC veröffentlichten 2015 ihr Debütalbum Crash, Burn & Cry auf dem Label Crunchy Frog, dem mit Travelmate (2017) das zweite Album folgte. Ihr drittes Album Dark Matter ist derzeit in Arbeit und wird 2023 das Licht der Welt erblicken.

Die Single Andromeda ist die erste Veröffentlichung aus dem angekündigten Album und entführt die Hörer:innen auf eine Reise durch die Galaxy der Klänge. Eine übernatürlich-stürmische Atmosphäre liegt über dem Song, der gut gemachter Dream-Pop ist.

Bodywash Kind of Light

Das in Montreal, Québec beheimatete kanadische Shoegaze-Duo Bodywash besteht nur noch aus Rosie Long Decter (Gesang und Synthesizer) und Chris Steward (Gesang und Gitarren) nachdem auf der ersten Band-Veröffentlichung, der Single Nothing at all (2016), noch Tom Gould (Bass), Adam Macpherson (Gitarren) und Austin Pine (Schlagzeug und Percussions) dabei waren.

Die aktuelle Single Kind of Light kündigt den Beginn einer neuen Klangära für das Duo an. Eine Reflexion darüber, wie man sich von etwas Zerbrochenem zurückziehen kann, findet Sängerin Rosie Long Decter, die sowohl Verzweiflung als auch Akzeptanz ausdrücken soll.

Wir atmen / und verlieren es gleichzeitig“, singt sie, begleitet von Unterwasserorgeln und einem treibenden Marschier-Schritt, der schließlich in einem energiegeladenen Breakbeat ausbricht. Chris Stewards quietschende Gitarren und der pochende Bass-Synthesizer runden den Track ab, während er sich von einer düsteren Elegie zu einer elektrisierenden Katharsis entwickelt.

Das Duo steht bei Light Organ Records unter Vertrag und hat ihr Debüt-Album für 2023 angekündigt.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

The Light in the Forest The Fire Of Love

Die in Stockholm, Schweden beheimatete Country Noir-Band The Light in the Forest arrangiert Tracks, die angefüllt sind mit klassischen Herzschmerz-Themen. Musikalisch sind das vor allem aus sanften, bittersüßen Bernsteintönen und Ennio Morricone-epischem Hintergrund zusammengefügte kleine Meisterwerke der Traurigkeit.

Wie langsam kannst man einen Song vorantreiben, bevor er auseinanderfällt? Das ergibt eine lockere und sehr entspannte Passform für Ihre Ohren, während Sie nachts auf einer nassen Autobahn fahren, die Scheibenwischer im langsamen Intervall. Viele Tracks erinnern positiv an Leonard Cohen oder Nick Cave und Swans mit Pedal-Steel-Gitarre.

Die Songs kreisen um Träume, Liebe, Verlust und die menschliche Unfähigkeit zu begreifen, was wirklich vor sich geht. Düstere Popsongs mit gelegentlichen Dur-Akkorden, die sich für flüchtige Lichtblicke öffnen.

The Fire of Love ist die erste Single eines kommenden Albums, das für 2023 angekündigt ist und der Song schwebt sanft flussabwärts. Ein klassisches Arrangement von langsamem und kräftigem Country Noir.

Mike Legere Memory Forming Clouds

Der kanadische Folk-Rock-Künstler, Multiinstrumentalist und Produzent Mike Legere aus Toronto, Ontario, beschäftigt sich auf seinem aktuellen Album Memory Forming Clouds mit der Trauer, die von innen kommt. Es geht um Verlust, Herzschmerz und den Nebel der Veränderung.

Mike Legere über das Album:

Ich habe das Album in einer turbulenten Zeit an der Nordküste von Nova Scotia geschrieben, während ich verschiedene Themen durchgearbeitet habe, einschließlich des Endes der Beziehung, die mich durch meine Zwanziger geführt hatte. In der Zeit wurde ich vorübergehend entlassen, weil das Studio, das mein Hauptarbeitgeber war, in einer Sturmflut zerstört worden war und ich die Trauer um die Frau, die mich aufgezogen hat, zu verarbeiten hatte.

Nachdem er jahrelang mit Bands wie Century Thief und Places Erupt gespielt hatte, startete er 2018 seine Solokarriere. Während er das Debüt-Album Stay Stranger noch mit Bury the Hatchet zusammen aufgenommen und produziert hat, sind Ourselves in Public (2018) und das aktuelle Album, auf dem Legere den Gesang sowie Gitarren, Bass, Schlagzeug und Synthesizer übernommen hat, teilweise in Zusammenarbeit mit Omar Shabbar (Bass, Synthesizer, Gitarren), Colin McNalley (Schlagzeug), Greg O’Toole (Gitarren), Stewart Legere (Akkordeon), Dante Matas und Kathryn Kearns (beide Gesang) sowie Adam Reid (Tuba) und Raphael Weinroth-Browne (Cello) entstanden.

Die letzte ausgekoppelte Single ist der Titeltrack Memory Forming Clouds handelt von einer beendeten Beziehung.

Mike Legere über den Song:

Als ich anfing, den Song zu schreiben, wurde mir schlecht, denn ich verarbeitete die Absicht, dass ich mich entschieden hatte, das zu verlassen, was einst ein Zuhause war, und eine Person, die fast 10 Jahre lang mein Zuhause war. Das Staccato der Gitarren beschreibt diesen Zustand, der sich anfühlte, als würde sich das Gefühl in meinem Körper widerspiegeln, der sich ängstlich nach vorne lehnt und eine Panikattacke abwehrt.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

You Folk Someday I Hope You Figure Out Your Mind

Was als Soloprojekt des Singer-Songwriters und Gitarristen Daniel Lee begann, formierte sich mit dem Gitarristen und Backgroundsänger Travis Schuster, der Bassistin Rebecca Young, dem Keyboarder und Gitarristen Evan Lyman und Schlagzeuger Bryan Kingsley zur Indie-Rock-Band You Folk, die ich Chicago beheimatet ist und sich an Künstlern wie Turnover, Spirit of the Beehive und Slowdive orientiert.

Der Track Someday I Hope You Figure Out Your Mind ist nach vier zwischen 2018 und 2021 veröffentlichten Singles die erste Auskopplung aus dem für 2023 angekündigten Debüt-Album der Band. Der Song überzeugt durch das dynamische Arrangement und die klassischen Gesangdopplungen, die den Sound verschwimmen lassen. Das ist cool und radiotauglich.

Marthe Halvorsen For the Dreamers & the Bold

Marthe Halvorsen ist eine in Montreal lebende norwegische Künstlerin und Komponistin, die verträumte Indie- und Folkmusik miteinander verwebt. Mit einer einzigartigen Aufrichtigkeit in ihrer Stimme hat Halvorsen die besondere Fähigkeit, etwas tief im Inneren der Zuhörer:innen zu berühren.

Die Geschichte von For The Dreamers & The Bold kam zu einer Zeit zu Halvorsen, als sie ein wenig frustriert von der Menschheit war. Sie hatte das Gefühl, dass das gesellschaftliche politische Klima rauer und polarisierter werde und Distanz zwischen den Menschen schaffe. Sie sehnte sich nach einer anderen Realität mit mehr Nuancen und Mitgefühl und nach einer Welt, in der Demut als Tugend angesehen wird. Es ist der Titeltrack ihres kommenden zweiten Albums, die im Frühjahr 2023 erscheinen soll.

Der Song wurde in den legendären MixArt Studios in Montreal aufgenommen, von Philip Shaw Bova (Feist, Father John Misty) bearbeitet und der endgültige Mix wurde von Jonathan Anderson (Ocie Elliott, Rosier) im Protection Island Studio in British Columbia durchgeführt.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 28.11.2022Zuletzt bearbeitet: 29.11.20221267 WörterLesedauer 6,3 MinAnsichten: 645Kategorien: News, Streams, VideosSchlagwörter: 0 Kommentare on The End of Travelling – Vol. 72
Von |Veröffentlicht am: 28.11.2022|Zuletzt bearbeitet: 29.11.2022|1267 Wörter|Lesedauer 6,3 Min|Ansichten: 645|Kategorien: News, Streams, Videos|Schlagwörter: |0 Kommentare on The End of Travelling – Vol. 72|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Richard Kilian

"Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik" Wer mit Stephen King, Charles Bukowski, Andrew Vachss und Elmore Leonard sowie Marillion, Cigarettes after Sex, Motorpsycho, The Jayhawks, Sufjan Stevens, Rush und God is an Astronaut etwas anzufangen weiß, der ist bei mir richtig.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer