The End of Travelling – Vol. 136

The End of Travelling – Vol. 136

Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf spannende neue Songs, die vor allem über die Musik-Promotion-Plattform SubmitHub, meist direkt von den Künstler:innen selbst, veröffentlicht worden sind, aufmerksam machen.

Also Kopfhörer aufsetzen, Augen schließen und ganz entspannt zurücklehnen …

Spirit Pure – Oxytocin

Das in Chicago, Michigan beheimatetes experimentelle Bedroom-Dream-Pop-Duo Spirit Pure besteht aus das den zwei Multiinstrumentalisten Jeff Engelmann und Sal Plant. Das Projekt begann während des COVID-19- Lockdowns, als die beiden begannen, gemeinsam Songs über Zoom zu schreiben. 

Zuerst wussten wir nicht, wie das Spielen und Schreiben von Musik über Zoom funktionieren würde, aber bald fanden wir einen großartigen Rhythmus und fingen an, richtig gutes Material zu schreiben“, sagte Sal Plant

Jeff Engelmann hat ein weiteres Projekt, Quiraing, bei dem er sich auf Ambient-Musik konzentriert. Plant hingegen tritt in sehr verschiedenen Projekten wie American Wolf, einer Elektro-Pop-Band, auf. 

Die Debütsingle von Spirit Pure war der leichte Song Easy (2022), dem die Single Toe The Line (2022) und der Track Wait (2023) folgten. 

Die aktuelle Single Oxytocin hat einen schönen Tanz-Beat, der sich durch das gesamte Lied zieht, während verträumte Gitarren und Synthesizer unter dem sphärischen Gesang liegen.  

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Air Quotes – Shoshana, 2014

Die Multiinstrumentalisten und Komponisten John Williams und Win Butler aus Los Angeles und Pennsylvania produzieren hauptsächlich Filmmusik und symphonische Tracks, die unter dem Einsatz vieler Orchesterinstrumente eingespielt werden. Ihre Musikstücke wurden bereits in Werbespots von PayPal, McDonalds, Gatorade, Tesla, Sophos und Google verwendet. 

Auf der Band-Webseite beschreiben die beiden Ihren Sound wie folgt: 

Wir sind das, was Sie bekommen, wenn Sie das feurige Album von Ennio Morricone, das Sie bei Goodwill gefunden haben, und das zuletzt auf Spotify abgespielte Album Ihrer Schwester in das Cuisinart Ihrer Mutter werfen.

Die beiden arbeiten mit Musikern auf der ganzen Welt zusammen, im Falle der aktuellen Single Shoshana, 2014 mit der in Los Angeles lebenden und extrem talentierten Sängerin Lotti. Der wunderbar dynamische Track mit ganzen Bläser-Sektionen und voller Instrumentierung sowie einer spannenden Lyrik feiert inhaltlich den angeblich unerwarteten Anstieg des Selbstwertgefühls und der Selbstachtung, der durch einen vollzogenen One-Night-Stands in den Dating-Apps erreicht werden kann.

Francis of Delirium – Give It Back to Me

Anfang 2020 erschien die freche Hymne Quit Fucking Around mit der die belgische Songwriterin Jana Bahrich aka Francis of Delirium und ihr Mitstreiter Chris Hewett erstmals in die Öffentlichkeit traten. Es folgten zwischen 2020 und 2022 eine von der Kritik gefeierte dreiteilige EP-Trilogie All Change (2020), Wading (2021) und The Funhouse (2022), für welche sie Lob dafür erhalten, die Angst und Verzweiflung zu destillieren, die eine Generation plagt, die einer ungewissen Gegenwart und Zukunft gegenübersteht. 

Eine rastlose Energie und der Wunsch, mit dem Zuhörer in Kontakt zu treten, bilden den Kern des Projekts, wobei Janas persönliche Texte von einem heftigen Rocksound untermauert werden, der ebenso befreiend wie intensiv ist. Nachdem sie Anfang 2022 26 Support-Dates mit The Districts gespielt hatte – plus einer Debüt-Headliner-Show in New York und Festival-Slots bei Shaky Knees und Treefort – kehrte sie nach Großbritannien zurück, um eine Reihe von Support-Dates mit Soccer Mommy, Horsegirl & Briston Maroney sowie Support-Shows mit Kings of Leon und The 1975 in Luxemburg-Stadt zu spielen. 

Mit der vorherigen Single Real Love und der aktuellen Single First Touch wendet sich die 21-jährigen Frontfrau hinter Francis of Delirium von der düsteren Lyrik der grunge-inspirierten Songs ihrer ersten drei EPs ab und offenbart indes eine weichere, offene, hoffnungsvollere und verletzlichere Klangpalette. Während Real Love sich mit Themen wie Angst und Verzweiflung befasst hat, behandeln die Lyrics von First Touch Hoffnung und Liebe. 

Die nun veröffentlichte Single Give it back to me ist das sicherlich ehrlichste und emotionalste Stück auf dem kommenden Album Lighthouse, dass Ende März erscheinen soll. Nach einem sich langsam steigernden Einstieg spulen ab der Mitte des Tracks die Gitarren und das Schlagzeug ihr gewohntes Programm ab und lassen den Song zum Ende hin in einer Welle aus Grunge und Indie ausklingen.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Afrobaby – 735 Days

Die in Bradford im Norden Englands lebende britisch-nigerianische Künstlerin Afrobaby hat ihre Nische in der elektronischen, flüssigen Drum-and-Bass- und Dark-Pop-Musik gefunden. Sie lässt sich von ihrer persönlichen Reise inspirieren, insbesondere von den herausfordernden Erfahrungen beim Umgang mit Trauer und dem Kampf mit der psychischen Gesundheit. Einflüsse von Künstlern wie Fred Again, Billie Eilish, Phoebe Bridgers und 070 Shake sind offensichtlich, doch Afrobaby bringt ihren eigenen, unverwechselbaren Stil in den Vordergrund.

Den Großteil ihrer Musik macht sie bequem in ihrem Schlafzimmer, in dunklen Nächten, umgeben von stimmungsvollem Licht und Weihrauch. Anschließend bringt sie ihre Kreationen in die KAD Studios in Bradford und arbeitet mit dem Produzenten J3 Beats zusammen, um die Songs zu verfeinern.

Sie ist für ihre introspektive und gefühlvolle Herangehensweise an Musik bekannt und verwebt persönliche Erzählungen in ihre Texte. Ihre Musik dient als Leuchtfeuer der Hoffnung und ermutigt ihr Publikum, sich auf Heilung zu konzentrieren, seine Schwingung zu erhöhen und sich auf verletzliche Gespräche einzulassen. 

Über die aktuelle Single 735 Days heißt es im Pressetext: 

735 Days ist eine emotionale Reise durch die Landschaft der Angst, harmoniert mit den Geheimnissen der Nacht. Egal, ob Sie durch die Lichter der Stadt schlendern, auf dem Weg zu einem Rave sind oder in Ihrem Schlafzimmer Trost suchen, der Titel fügt sich nahtlos in die Essenz des Augenblicks ein.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Erika Sirola – Bernadette

Die finnisch-kanadische Sängerin, Songwriterin und Multi-Künstlerin Erika Sirola entdeckte bereits als kleines Kind die Kraft in ihren Emotionen in Kunst zu verwandeln. Ihre Arbeit ist eine Schnittstelle aus musikalischer Komposition, starken visuellen Umgebungen und taktilem Kunsthandwerk. Sie lebt davon, die Grenzen des Wandels und der Beständigkeit innerhalb ihres Künstlerkatalogs zu provozieren und auszutesten. 

Sie schrieb ihre ersten Songs im Alter von acht Jahren, erhielt mit 14 ihren ersten Plattenvertrag in Helsinki und unterschrieb anschließend bei Sony Publishing (New York). Sie verbrachte einen Großteil ihres jungen Erwachsenenalters damit, zwischen Los Angeles, Stockholm, Berlin und London zu pendeln und eine musikalische Identität zu entwickeln, die Art-Pop und Electronica bis hin zu den esoterischen Rändern von Folk, Ambient, Jazz und Intelligent Dance Music (IDM) widerspiegelte. 

Ihre 2022 bei Elektra Records erschienene Debüt-EP Who? – produziert mit Minna Koivisto – dokumentierte das Erwachsenwerden als Künstlerin und bot einen Einblick in ihre nordische Energie und musikalische Zauberei. Zu ihren weiteren kreativen Kooperationen und gemeinsamen Produktionen zählten unter anderem Robin Schulz, Kasade, Shallou, Filous und Eden Prince. Ihr musikalisches Werk repräsentieren ihr sich ständig veränderndes Selbstverständnis und ihre brutale Ehrlichkeit gegenüber dem, was sie zu dieser Zeit bewegte. 

Die aktuelle EP The Four Faces ist ein Zeugnis ihrer Entwicklung als Künstlerin. Mit dem Album begibt sich Sirola auf eine Erkundung des Themas Identität. Sie verbindet ihre unwiderstehlichen Melodien gekonnt mit einer Mischung aus düsterer und experimenteller Produktion und einer spielerischen Anspielung auf die Psychologie von Carl G. Jung.

Über die EP heißt es im Pressetext: 

Diese EP befasst sich mit dem Kern meines Selbst. Ich bin ein großer Befürworter der fließenden Kunst. Ich habe so viele erlebt, die das Gefühl hatten, sie müssten auf interessante Wege verzichten, aus Angst, nicht akzeptiert oder verstanden zu werden.Die Jungschen Archetypen haben meine Reise der Selbsterforschung so stark beeinflusst, dass sie zur Grundlage der Lieder wurden. Zusammen repräsentieren sie ‚die vier Gesichter‘, wobei jedes Lied die Geschichte einer Figur erzählt.

Der ausgekoppelte Track Bernadette (der Schatten-Archetyp) ist die Lead-Single der EP, ein rhythmischer und melancholischer Moment. Es fasst alles Dunkle zusammen, dass man vielleicht nur sehr ungern über sich selbst wahrnimmt. Es nimmt eine personifizierte Form in der Figur einer Frau namens Bernadette, inspiriert von einem Gemälde von Đinh Ý Nhi.

JoBee Project – Between The Lines

Die in Lubartow, einer kleinen Stadt im Osten Polens, geborene und in Brüssel, Belgien lebende Sängerin Joanna Pszczola  aka JoBee Project überrascht mit Alternative-Pop-Electronica-Musik und ihrem kraftvollen Gesang. Im Alter von 15 Jahren begann sie ihre Musikkarriere als Kopf einer Punkband. Anfangs tourten sie, stark beeinflusst von Nirvana, Smashing Pumpkins sowie polnischem Jazz und Pop-Rock, ausschließlich in Polen und im europäischen Raum. Ihre Karriere nahm im Jahr 2008 eine positive Wende, als sie zu einem Live-Auftritt in Belgien beim Live-Radio FM Brüssel eingeladen wurde. 

Ihr erstes Album The Falling (2011) – veröffentlicht mit starkem Jazzeinschlag auf dem Laid Back Label – gefolgt von Tourneen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Polen, den Niederlanden und den Vereinigten Staaten. Auf die Tourneen folgten zahlreiche Festivalauftritte in Polen, bei denen sie mit Legenden des Jazz und Hip-Hop auf der Bühne stand, darunter Princess Nokia, Tokimonsta, Yarah Bravo, Lefto, OSTR, SOKOL, FISZ EMADE (PL) und Pumpkin, um nur einige zu nennen. 

Das zweite Album The Blossoming erschien 2016 über das polnische Label Agora. Das dritte Album The Beginning soll in den nächsten Monaten erscheinen und wird von Release-Shows und Tourneen durch Belgien, die Niederlande und Polen begleitet.

Im Pressetext heißt es über die Künstlerin: 

JoBee beweist Vielseitigkeit, indem sie mit ihrer sachlichen Einstellung und einer inhärenten Leidenschaft für Musik eine Vielzahl von Melodien und Rhythmen umarmt, und freut sich darauf, mit der Veröffentlichung ihrer kommenden Platten ein neues Kapitel der Klänge aufzuschlagen.

Über den aktuellen Track Between The Lines heißt es im Pressetext: 

Between The Lines ist ein verträumtes und hypnotisierendes Liebeslied, das Lust macht, in einem trans-ähnlichen hypnotischen Groove zu tanzen. Der Song macht Lust, sich zu bewegen und zum basslastigen Beat mitzusingen, was einen in eine andere Dimension entführt.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 15.03.2024Zuletzt bearbeitet: 15.03.20241645 WörterLesedauer 8,2 MinAnsichten: 178Kategorien: News, Streams, VideosSchlagwörter: 0 Kommentare on The End of Travelling – Vol. 136
Von |Veröffentlicht am: 15.03.2024|Zuletzt bearbeitet: 15.03.2024|1645 Wörter|Lesedauer 8,2 Min|Ansichten: 178|Kategorien: News, Streams, Videos|Schlagwörter: |0 Kommentare on The End of Travelling – Vol. 136|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Richard Kilian

"Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik" Wer mit Stephen King, Charles Bukowski, Andrew Vachss und Elmore Leonard sowie Marillion, Cigarettes after Sex, Motorpsycho, The Jayhawks, Sufjan Stevens, Rush und God is an Astronaut etwas anzufangen weiß, der ist bei mir richtig.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer