Never Going Under, das während der Pandemie geschrieben und von Sänger Kieran Shuddall selbst produziert wurde, ist das bisher umfangreichste Album von Circa Waves, sowohl thematisch als auch musikalisch.

Das fünfte Studioalbum der Band zeigt, wie Shuddall und seine Kumpanen eine verwirrende, unsichere Welt durch eine neue Linse betrachten, wobei die Liverpooler noch nie so selbstsicher klangen.

Im Song Northern Town singt Shuddall beispielsweise von seinen Eltern, die ihn auf dem Treppenabsatz ihres Hauses zur Welt brachten, was direkt zu Carry You Home führt, in dem er über die Geburt seines eigenen Kindes nachdenkt. Musikalisch ist es dabei die vielseitigste Platte, die die Band je produziert hat, vom beschwingten Indie-Pop von Do You Wanna Talk, das die Band bereits jetzt teilt, über das gigantische Hell On Earth bis hin zum glückseligen Your Ghost.

Pre-Order: Circa WavesNever Going Under (LP)

Even if I’m talking about something quite moody or something a little bit down in the lyrics, it’s good to put a spin on things”, so Shuddall, der mit der Band im August zuletzt die “Hell on Earth” EP veröffentlichte. “The album’s called ‘Never Going Under’, which we want to be a resilient message, and for kids to feel like they can dance around to it in a cathartic way, because everyone’s been pent up for the last few years.

Kieran Shuddall

Never Going Under spricht auf Albumlänge das moderne Phänomen an, dass wir wirklich nicht wissen, in was für einer Welt sich unsere Kinder in einigen Jahren wiederfinden werden. Sowohl physisch, ökologisch als auch politisch tappt nicht nur die Band dabei völlig im Ungewissen.

The songs on the album are written differently from the previous work we’ve put out. They are written from the perspective of my son and also from my own current experience of the climate today.

Live:
17.02.2023 Hamburg – Molotow
18.02.2023 München – Strom
20.02.2023 Berlin – Frannz Club
22.02.2023 Köln – MTC

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.