The End of Travelling – Vol. 93

The End of Travelling – Vol. 93

Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf Spannende neue Songs, die vor allem über die Musik-Promotion-Plattform SubmitHub, meist direkt von den Künstler:innen selbst, veröffentlicht worden sind, aufmerksam machen.

Also Kopfhörer aufsetzen, Augen schließen und ganz entspannt zurücklehnen …

Medical Maps Modern Magnets and Miracles

Medical Maps ist eine Band aus der Gegend von Boston, deren Sound eine wunderbare Mischung unterschiedlichster Genres ist. Mit einem Hauch von Prog-Rock, Indie-Pop, Post-Rock und Folk hat die Band für ein breitgefächertes Publikum etwas zu bieten.

Die charakteristischen Merkmale des Sounds der Band ergeben sich aus der wirbelnden Fender Rhodes von Afshin Beheshti, der auch das Piano, die Mandolinen, das Keyboard und das Saxophon beisteuert, neben der Gitarrenarbeit von Phil Mahoney und Eric Provonsil.

Die weiteren Bandmitglieder sind Greg Mahoney (Triple Thick) am Bass und Ethan Herschman an Drums und Percussions. Zudem dabei Tess Herschman als Lead-Sängerin sowie Ruth Mahoney und Honey Mahoney an den Gast-Vocals. Ergänzt wird die Band durch den Tenor-Saxophonisten Kit Buckley und Scott Getchell an der Trompete.

Das Debütalbum Soft On Crime wurde 2017 in den Soul Shop Studios in Medford, Massachusetts mit Toningenieur Elio Deluca aufgenommen. Das zweite Album Be Whelmed erschien 2019 und im März 2023 das neue Album That Is That.

Aus dem Album ist mit dem Track Modern Magnets And Miracles die erste Single ausgekoppelt worden. Der getragene Indie-Rock-Song bringt die wunderbare Singstimme von Tess Herschman im Wechsel mit den Gesangsparts von Afshin Beheshti gut zur Geltung. Zu dem Song gibt es ein Video, das eine Band in einer Bilder- und Film-Kollage bei einem Liveauftritt zeigt. Ob es sich dabei um die Band selbst handelt, wird allerdings nicht klar.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Harmless As I Lay Chillin

Der Songwriter/Produzent Nacho Cano wurde in Mexiko-Stadt geboren und lebt heute in Los Angeles während er Musik unter den Namen Twin Cabins, Canito und aktuell Harmless veröffentlicht. Als er im Alter von zehn Jahren nach San Diego auswanderte, nutzte Cano Hip-Hop, um seine Englisch-Fähigkeiten zu erweitern.

Die Songs zu seinem ersten Solo-Projekt Twin Cabins wurden in seinem Schlafzimmer im Studentenwohnheim aufgenommen, da er unbedingt Musik machen wollte, die er mochte und um seiner damaligen Freundin zu sagen, dass sehr er sie mochte.

Mit dem Projekt Canito erweiterte er sein musikalisches Spektrum um das Sampling von Hip-Hop, das seine Art Musik machen stark beeinflusst hat. Der nächste musikalische Entwicklungsschritt ist das Projekt Harmless, dass eine farbenfrohe Mischung aus Emotionen sein soll, die nahtlos mit hellen elektronischen Synthesizern, sanften Vocals und gelegentlich verspieltem Saxophon verwoben sind.

Nacho Cano beschreibt es im Pressetext wie folgt:

Harmlos übersetzt die hoffnungslose Liebe, die ich aus Mexiko kenne. Es sind Lieder über die unmögliche Liebe, wie Boleros auf Englisch.

Seine neue Single As I Lay Chillin ist die erste Veröffentlichung seit seiner EP Mr. Baby aus dem Jahr 2022. Er schrieb den Track in seinem Büro in Silverlake, das er in ein Heimstudio umgewandelt hat, während er sich damit abfand, wie sich sein Leben veränderte, nachdem er bei einem Unfall mit Fahrerflucht beinahe von einem betrunkenen Fahrer getötet worden wäre. Der Track wurde von Yves Rothman bei Sunset Sound produziert.

Zu dem Song erklärt Nacho Cano:

Mit diesem Track versuche ich meinem jüngeren Ich zu vermitteln, dass der Kampf gegen die Barrieren um uns herum in den letzten zehn Jahren härter geworden ist. Obwohl wir alles tun, was wir können, fühlen wir uns als Einwanderer immer noch nicht gut genug für dieses Land oder die Musikindustrie insgesamt.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Bathe Alone Awfully Quiet

Bathe Alone ist das Dream-Pop-One-Woman-Soloprojekt der Multiinstrumentalistin und Singer-Songwriterin Bailey Crone aus Atlanta, Georgia. Bailey spielt alle Instrumente in dem Projekt von Schlagzeug, Gitarre, Bass bis hin zum Gesang. Sie zielt darauf ab, Songs zu kreieren, zu denen man „auf den Boden liegen und an die Decke starren“ kann.

Fast 10 Jahre lang hat Bailey nur für sich selbst Musik geschrieben. Nicht, weil sie ihre Kunst nicht teilen wollte, sondern weil sie nicht wusste, wie sie das anstellen sollte. Sie verbrachte diese Zeit damit, ihren eigenen einzigartigen Sound zu kreieren und zu verfeinern.

Nachdem sie 2018 den Produzenten Damon Moon (Lunar Vacation) getroffen hatte, konnte sie endlich in einer Umgebung arbeiten, der sie vertraute, und veröffentlichte im September 2019 ihre erste Single The Silence. Die Single wurde von zwei Spofity Editorial Playlists aufgegriffen und Bathe Alone erregte sofort Aufmerksamkeit in der Welt des Indie Dream Pop.

Anfang 2021 erschien ihr Debüt-Album Last Looks mit 9 Songs, die thematisch tief in ihre Kämpfe mit Angst und Verlust eintauchen. Im gleichen Jahr erschien noch Ihrer Single Take a bow. Im Jahr 2022 veröffentlichte sie insgesamt vier Single.

Über Awfully Quiet, die erste Single des Jahres 2023, sagt sie laut Pressetext:

In diesem Lied geht es um verschiedene Menschen, aber letztendlich geht es in diesem Lied darum, wie wir uns selbst in der Welt sehen. Ich habe das Gefühl, dass meine Gefühle zur Schau gestellt werden, aber ich merke, dass ich zurückhaltender oder schwer zu lesen wirke, als ich dachte. Manchmal denken wir, dass wir unsere Emotionen auf dem Ärmel tragen, aber unsere eigene Wahrnehmung ist nicht genau das, was die ganze Welt sieht.

Interbellum The Storm

2015 mit Musikern aus der Beiruter Musikszene gegründet ist Interbellum das Musik-Projekt des in Berlin lebenden libanesischen Singer-Songwriters Karl Mattar. Er vermischt Elemente aus Noise Pop, Folk und Garage Rock zu einer eigenwilligen Mischung, die sich zentral um Mattars Songwriting dreht.

Kurz nach der Gründung veröffentlichte das Projekt das gitarrengetriebene Lo-Fi-Album Now Try Coughing und spielte 2016 ihre ersten Shows in Beirut. Das zweite Album Dead Pets, Old Griefs (2018, Ruptured) erweiterte die Palette des Projekts erheblich und fügte dem Mix Synthesizer, Samples und Elektronik hinzu.

Das Projekt und das Album schafften es auf die Bestenlisten in der arabischen Welt und darüber hinaus und wurden unter anderem von Publikationen wie The Wire, Gold Flake Paint und Scene Noise gelobt.

Für Interbellums drittes Album Our House Is Very Beautiful At Night wird Mattar von Pascal Semerdjian, Schlagzeuger der libanesischen Dream-Pop-Band Postcards, unterstützt.

Die meisten Songs wurden während der Covid-Lockdowns von 2020-2021 in Mattars Haus in Berlin geschrieben und aufgenommen, wobei Semerdjian Schlagzeugparts aus seiner Heimatstadt Ain Aar im Libanon beisteuerte. Das Ergebnis sind Songs, die hauptsächlich um die Akustikgitarre herum aufgebaut sind, mit einer freilaufenden, collagenartigen Herangehensweise an die Arrangements und der Einbeziehung von Außenaufnahmen und Samples aus einer Vielzahl von Quellen.

Mattar tauscht den kaleidoskopischen Pop-Rock des vorherigen Albums gegen einen organischeren und anarchischeren Sound, der durch dichte Instrumentierungsschichten gekennzeichnet ist, wobei unerwartete Klänge wie ektoplasmische Modalisierungen vergangener Ereignisse auftauchen und verschwinden.

Aus dem Album mit insgesamt 15 Tracks stammt auch die aktuelle Single The Storm.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Jules Paymer & Miki Ratsula The Daughter That My Mother Wanted

Im Alter von 7 Jahren fand Jules Paymer ihre Liebe zur Musik, als sie in einer Garagenband in ihrer Heimatstadt Los Angeles, Kalifornien zusammen mit Lydia Night, dem zukünftigen Star von The Regrettes, Bass spielte. Sie lernten schnell auch Gitarre und Klavier und schrieben im Alter von 9 Jahren bereits ganze Songs.

Nach Abschluss der High School in Los Angeles zog Jules nach Nashville, um ihr Handwerk in einer Stadt zu verbessern, die sie „Songwriting Bootcamp“ nennen. Sie experimentierte mit kühnen, lyrischen, schweren Songs mit kraftvollen Themen und Konzepten auf, die die Welt mit neuen Augen erkundeten.

Niemand hat über diese Themen geschrieben“, sagt Jules. „Ich war nicht in der Lage, die Künstler oder Songs zu finden, die ich brauchte, als ich diese neuen Wahrheiten über mich selbst entdeckte. Als ich aufwuchs, waren die einzigen Künstler, auf die ich schauen konnte, für mich verwirrend; es waren extravagante Karikaturen. Ich dachte, ich wäre allein mit meiner Traurigkeit, weil sie mir ihre nicht gezeigt haben.

Als sie sich 2018 im Alter von 18 Jahren ihr Coming Out hatte, zuerst vor ihren Freunden, kämpfte Jules damit ihrer Familie ihren „Status“ zu erklären.

Es ist schwierig genug, mit der Familie über Beziehungen und Sex zu sprechen, ganz zu schweigen von Ihren Vorlieben in diesen Angelegenheiten. Ich dachte immer wieder: ‚Muss ich wirklich eine Ankündigung machen?‘ Als Künstler geht es so sehr darum, die Leute davon zu überzeugen, zuzuhören, was man zu sagen hat, aber ich musste ehrlich zu mir selbst sein, bevor ich ehrlich zur Welt sein konnte. Das Coming-out gab mir die Gelegenheit, mich selbst und meine Stimme als Mensch, als Künstler, voll anzunehmen und die Songs zu schreiben, von denen ich wünschte, ich hätte sie als Erwachsener gehört.

Die frühen Veröffentlichungen von Jules erregten die Aufmerksamkeit von Spotify-Kuratoren, landeten auf Spotifys New Music Friday, SALT, Fresh Dance Pop und Young & Free Playlists und erregten die Aufmerksamkeit von Künstler:innen, Produzent:innen, Songwritern und Brancheninsider:innen gleichermaßen.

Als Jules sich im Sommer 2022 wieder in Los Angeles niederließ, konzentrierte sie sich darauf, Freunde zu finden, Songs zu schreiben und ihre einzigartige Perspektive durch das Prisma der modernen Musikindustrie zu erkunden. Ihre Songs und Song-Flips fanden in den sozialen Medien Anklang und weckten das Interesse von Künstler:innen wie Fletcher, Noah Kahan, Joshua Bassett und Royal And The Serpent.

Past Life, ein Lied über einen Ex, der sich weigerte, die Pronomen von Jules anzuerkennen, nachdem sie als nichtbinär outete, löste online eine kontroverse Debatte aus und machte sie zu einem Ziel sowohl für Lob als auch für Hassreden.

Jules startet ihre Veröffentlichungen für 2023 mit der Single The Daughter That My Mother Wanted, einer Zusammenarbeit mit Miki Ratsula, der die Singles Mommy Issues und Girls Will Be Boys folgen werden, bevor im Juni ihre 5-Track-Debüt-EP erscheinen soll.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 27.04.2023Zuletzt bearbeitet: 27.04.20231649 WörterLesedauer 8,2 MinAnsichten: 550Kategorien: News, Streams, VideosSchlagwörter: 0 Kommentare on The End of Travelling – Vol. 93
Von |Veröffentlicht am: 27.04.2023|Zuletzt bearbeitet: 27.04.2023|1649 Wörter|Lesedauer 8,2 Min|Ansichten: 550|Kategorien: News, Streams, Videos|Schlagwörter: |0 Kommentare on The End of Travelling – Vol. 93|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Richard Kilian

"Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik" Wer mit Stephen King, Charles Bukowski, Andrew Vachss und Elmore Leonard sowie Marillion, Cigarettes after Sex, Motorpsycho, The Jayhawks, Sufjan Stevens, Rush und God is an Astronaut etwas anzufangen weiß, der ist bei mir richtig.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer