Am 28. April 2022 erscheint in Deutschland die Autobiografie Meine Sex Pistols Geschichte (Originaltitel: Lonely Boy) des Sex Pistols-Gitarristen Steve Jones.

PUNK! Worte wie Faustschläge – voll in die Fresse! Die Sex Pistols veröffentlichten während ihrer kurzen Karriere nur ein Album – doch das glich einer wahren Explosion! Als die Punk-Hymne »God Save The Queen« 1977 aus den Lautsprechern plärrte, veränderte sich nicht nur die Musikwelt. Auch das soziale Gefüge wurde radikal umgepflügt. In einer Zeit, in der Weichei-Schnullis selbstverliebt zu Disco-Sounds tänzelten, erhob sich die Stimme aus der Gosse, griff das Establishment an und rammte ihm einen schmerzhaften Stachel ins lethargische Sitzfleisch. Gitarrist Steve Jones lässt in seiner Autobiografie diese radikale Ära des Wandels wiederauferstehen, in der Klebstoffschnüffeln, der obligatorische Irokese und Sicherheitsnadeln als Ohrschmuck en vogue waren. In einem ungehobelten, schockierend ehrlichen und manchmal auch lustigen Ton berichtet er von sexuellem Missbrauch, Maloche in einem Schlachthof, brutaler Kriminalität und dem Aufbegehren gegen ein »faschistisches Regime«, das die unteren Schichten knechtet. STEVE JONES – Meine Sex-Pistols-Geschichte ist die eindringliche und fesselnde Rückschau des Musikers, der den europäischen Punk initiierte.

Klappentext

BUCH KAUFEN

Ebenfalls angekündigt ist die FX-Miniserie Pistol von Regisseur Danny Boyle (Trainspotting, The Beach), hochkarätig besetzt mit u.a. Maise Williams (Game Of Thrones), Toby Wallace und Anson Boon als Johnny Rotten. Ein Premierentermin wurde bislang aber immer noch nicht bekanntgegeben.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.