HÆCTOR vertonen mit ihrer neuen Single Run Dry unser aktuelles Gefühlsleben.

Isolation und die Sehnsucht nach lieben Menschen stehen im Zentrum des Songs.

Das dazugehörige Video kann man sich hier ansehen:

„Als Band haben wir uns immer ein wenig geräuspert, wenn wir Corona-Songs von anderen Bands oder Künstlern gehört haben“, sagt Sänger Martin Wendt. „Für uns war klar, dass wir eher die Stimmung einfangen wollen als konkret zu werden.“ Das Schaffen er und seine Bandkollegen Bassistin Lena Schöllermann, Gitarrist Christopher Kellner und Drummer Christoph Rosemeier auf eine sehr ansprechende Art und Weise. Run Dry ist eine Ode an die Familie und die Freunde, die uns allen in diesen Tagen oftmals so sehr fehlen.

Run Dry ist die dritte Singleauskopplung aus dem Debütalbum Modern Urban Angst der Hamburger Band HÆCTOR, dessen geplanter Veröffentlichungstermin März 2022 ist. Mit einem neuen Label an ihrer Seite, dem hannoverschen Label Dachshund Records, starten sie nun richtig durch. Das Album wird sich thematisch um sämtliche Facetten des Themas Entfremdung drehen. Dabei ist die Band darauf bedacht alle Songs mit einem positiven Framing zu versehen. Ihr Motto: Euphorie küsst Melancholie.

Titelbild: HÆCTOR | (c) facebook

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.