Das war 2022 – Rückblick der Autor:innen: Mark Kowarsch

Das war 2022 – Rückblick der Autor:innen: Mark Kowarsch

Schon wieder geht ein Jahr zu Ende und ich sitze an meinem Schreibtisch, und schreibe meinen Jahresrückblick 2022. Was war an dem Jahr 2022 so besonders? 

Für mich persönlich, der sich irgendwie in einer Art Seifenblase befindet, spielt sich das Leben zum größten Teil immer noch isoliert zu Hause ab. 2022 bedeutete für mich den ganzen Tag zu Hause sein. Arbeiten, Musik hören, lesen, TV schauen, im Internet surfen und alles über den Rechner machen. Nur ab und zu muss man/frau halt mal raus in diese merkwürdige Welt, zum Einkaufen oder so, und zwangsmäßig ein paar Mal am Tag mit dem Hund raus zum Gassi gehen. Da ist man froh, wieder zu Hause zu sein!

Lieferdienste wurden 2022 mein neues Ding! Neben Essen lasse ich mir seit Anfang 2022 auch Lebensmittel, Tabak, Alkohol und eigentlich alles was ich so zum Leben brauche, nach Hause liefern. Der Typ vom Lieferdienst kommt dann schon nach wenigen Minuten auf seinem kleinen hippen Elektrobike angeradelt (den Weg zu dir kannst du auf deinem Handy verfolgen), und trägt dir deinen Einkauf sogar noch hoch in den ersten Stock. Wozu also noch das Haus verlassen? Für Konzerte vielleicht? Wäre ich megareich, würde ich mir auch die Konzerte schenken, denn alle meine Lieblingsbands würden mir auf meiner Insel Privatkonzerte geben. Träumen darf man ja wohl noch kurz!

Mein Lieblingsbuch des Jahres 2022 ist Corporate Rock Sucks – The Rise And Fall Of SST Records (Hachette Books) von Jim Ruland. 2023 wird er mit der Evan Dando-Biografie Rumors Of My Demise mit einem lauten Knall zurückkommen. Versprochen!

2022 haben sich Tapete Records und der Ventil Verlag dazu entschlossen, zusammen an einigen Projekten zu arbeiten. Zum einen wäre das die Songcomic-Reihe, die nach Sie Wollen Uns Erzählen-10 Tocotronic Songcomics (Ventil Verlag 2020) auf Eis lag. 2022 haben Gunther Buskies und Jonas Engelmann dieser Reihe neues Leben eingehaucht und Stereo Total’s Party Anticonformiste-10 Songcomics, Keine Macht für Niemand – Ein Ton Steine Scherben Songcomic und Monarchie und Alltag-Ein Fehlfarben-Songcomic veröffentlicht. Jeder einzelne Song wird von einem Comic-Künstler gemalt, das ist großartig. Mehr davon!

Ein zweites bemerkenswertes Projekt aus der Tapete/Ventil Verlag-Connection ist die Ausgewählte Songtexte-Reihe, mit Später kommen, früher gehen (Carsten Friedrichs), Gib mir eine zwölfte Chance (Bernd Begemann) und Was jetzt kommt (Christiane Rösinger) hat Tapete Records und der Ventil Verlag 2022 drei Ausgaben dieser tollen Reihe veröffentlicht.

Das beste Plattenlabel des Jahres 2022, da gibt es für mich auch gleich fünf Stück, die dafür für mich in Frage kommen, und sich um diesen Titel streiten dürfen!

  • Cherry Red Records aus London ist bei mir auf Platz 5, weil sie in einer Welt voller Vinyl-Nerds zielsicher auf das Medium CD setzen, und mit viel Liebe und Know-How immer wieder unglaubliche Boxsets veröffentlichen. Klasse!
  • Auf dem vierten Platz muss in meinen Augen Rookie Records genannt werden! Mit den Jahren ist das deutsche Label unglaublich gewachsen und gehört mittlerweile mit Acts wie Rong Kong Koma, Love A oder Schreng Schreng & La La in die Punk Rock-Chefetage der Republik. All Killer, no Filler!
  • Voodoo Rhythm Records aus Bern kommt bei mir auf Platz 3, weil Beat-Man nicht nur andauernd tolle Alben von z.B. Bad Mojos, Bang Bang Band Girl, Nestter Donuts oder The Christian Family in die Plattenläden bringt, seine VÖs sehen auch einfach noch umwerfend aus. Records to ruin any Party!
  • Rum Bar Records aus Boston ist mein Überraschungs-Label 2022. In den letzten Monaten hat mich Malibu Lou immer wieder mit seinen Veröffentlichungen überrascht und begeistert, deshalb sitzt Rum Bar Records bei mir auch auf dem zweiten Platz.
  • Für das in meinen Augen beste Plattenlabel 2022 müssen wir erneut nach London fahren. Auf dem ersten Platz ist Damaged Goods Records und bekommt von mir ganz zu Recht den Titel „Beste Plattenfirma 2022“, als Beweis dürfte ein Blick auf meine Jahrescharts 2022 weiter unten ausreichen.

Hier noch mal zum Mitschreiben:

  1. Damaged Goods Records
  2. Rum Bar Records
  3. Voodoo Rhythm Records
  4. Rookie Records
  5. Cherry Red Records

Kommen wir endlich zu den Songs und Alben 2022 und zu meinen Jahrescharts, zuerst meine Top 35 der besten Alben, dann die Top 35 meiner Lieblingssongs des Jahres 2022. Viel Spaß damit.

Beste Alben 2022 (Top 35)

  1. BODEGA – Broken Equipment
  2. RONG KONG KOMA – Delfine Der Weide
  3. BILL CALLAHAN – YTILAEЯ
  4. SNEEZE – 41 Songs In 47 Minutes
  5. THEE HEADCOATS – Head Box
  6. VIAGRA BOYS – Cave World
  7. BUILT TO SPILL – When The Wind Forgets Your Name
  8. BAD MOJOS – Songs That Make You Wanna Die
  9. NEIL YOUNG & CRAZY HORSE – Toast / World Record
  10. JOSEPH BOYS – Reflektor
  11. BROKEN BELLS – Into The Blue
  12. YEAH YEAH YEAHS – Cool It Down
  13. JON SPENCER & The HITmakers – Gets It Lit
  14. DIE NERVEN – Die Nerven
  15. REVEREND BEAT-MAN AND THE UNDERGROUND – It’s A Matter Of Time
  16. ZYMT – Das Privileg Der Misanthropie
  17. THE MILKSHAKES – Milk Box
  18. BRAD MARINO – Backstreet Beat
  19. SUBTERFUGE – Dots
  20. THE STREETWALKIN‘ CHEETAHS – All The Covers (And More)
  21. WILD BILLY CHILDISH & THE SINGING LOINS – At The Bridge / The Fighting Temeraire
  22. TOT – Ferien
  23. THE CHRISTIAN FAMILY – The Raw And Primitive Sound Of The Christian Family
  24. THE GUY HAMPER TRIO – All The Poisons In The Mud
  25. NESTTER DONUTS – Flamenco Trash
  26. THE WAVE PICTURES – When The Purple Emperor Spreads His Wings
  27. TOCOTRONIC – Nie Wieder Krieg
  28. PISSE – Lambada / Los Alemanes No Pueden Bailar
  29. ES WAR MORD – Die Utopie Der Kosmonauten
  30. F.E.I.D.L. – Wödmusik
  31. RICHARD DAWSON – The Ruby Chord
  32. BANG BANG BAND GIRL – 12 Super Duper Extraordinary Girl Trouble Rock’n’Roll Tracks
  33. POGENDROBLEM – Alles Was Ich Noch Hab Sind Meine Kompetenzen
  34. LES BIG BYRD – Eternal Light Brigade
  35. WEIRD NIGHTMARE – Weird Nightmare

Beste Songs 2022 (Top 35)

  1. YO LA TENGO – Fallout
  2. THE FOLK IMPLOSION – Don’t Give It Away
  3. THE RADIO FIELD – Clover
  4. PANDA BEAR & SONIC BOOM – Go On
  5. TVIVLER – Jeg Bor Her Jo Bare
  6. dEUS – Must Have Been New
  7. GRADE 2 – Under The Streetlight
  8. PLEIL – Sohn Des Zeus
  9. FUCKED UP – One Day
  10. BONNIE ‚PRINCE‘ BILLY – Outsider
  11. FIELD MEDIC – Always Emptiness
  12. OOG BOGO – Canary
  13. NO AGE – Tripped Out Before Scott
  14. TELESATAN – The Rock’n’Roll Gods
  15. GIRLS IN SYNTHESIS – Total Control
  16. FONTAINES D.C. – Jackie Down The Line
  17. PONYS AUF PUMP – Herpes
  18. MUTTER – Du Niemals Ich
  19. THE WILLIAM LOVEDAY INTENTION – Subterranean Homesick Blues
  20. THE DOGMATICS – Drop That Needle
  21. GLYDERS – High Time
  22. MEAT WAVE – Honest Living
  23. KAMIKAZE PALM TREE – In The Sand
  24. WHORSES – Motherfucker
  25. PLAIINS – Snvkes
  26. ROUGE – I Don’t Wanna Listen
  27. TRÜMMERRATTEN – Endlich Duschen
  28. LASSIE – Food Fuckers
  29. DOCTOR EXPLOSION – El Día Que David Bowie Murió
  30. METZ – Come On Down (feat. Joe Talbot)
  31. SHAME – Fingers Of Steel
  32. KEVIN MORBY – This Is A Photograph
  33. CHRISTMAS – 54/40 Or Fight
  34. QUASI – Queen Of Ears
  35. KALA BRISELLA – News News News

Mein Lieblings-Song 2022 (außer Konkurrenz weil nicht von dieser Welt):

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren
Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 16.12.2022Zuletzt bearbeitet: 20.12.20221190 WörterLesedauer 6,1 MinAnsichten: 762Kategorien: NewsSchlagwörter: , , , 1 Kommentar on Das war 2022 – Rückblick der Autor:innen: Mark Kowarsch
Von |Veröffentlicht am: 16.12.2022|Zuletzt bearbeitet: 20.12.2022|1190 Wörter|Lesedauer 6,1 Min|Ansichten: 762|Kategorien: News|Schlagwörter: , , , |1 Kommentar on Das war 2022 – Rückblick der Autor:innen: Mark Kowarsch|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Mark Kowarsch

Mark Kowarsch, gebürtig aus Detmold, spielte in den ostwestfälischen Bands Speed Niggs, Sharon Stoned, Tagesschau, Kommando Schwarzer Freitag und Elektrosushi. Seit 2009 veröffentlicht er seine Musik unter dem Namen Tortuga Bar. Er arbeitete als Journalist für die Visions, Intro, Ox und diverse andere Fanzines, gründete mit Klaus Cornfield und Rocco Clein das Likely To Be Dropped DJ-Team, ist bei zahlreichen Veröffentlichungen als Gastmusiker dabei (u.a. The Notwist, Locust Fudge) und komponierte Musik für einige Kinofilme (Avantgarde, Sex, Dogz & Rock'n'Roll) und Hörspiele. Seit 2017 moderiert Mark die monatliche Radiosendung Antikörper auf ByteFM, produziert den RIOT RADIO Podcast und die YouTube-Stream-Tipps-Kolumne TV PARTY TONIGHT.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

One Comment

  1. Mark Kowarsch 16.12.2022 at 20:17 - Reply

    Ich möchte euch allen in dieser verrückten Zeit ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen tollen Rutsch ins neue Jahr wünschen. Vielen Dank für euren Support, Kritik und lieben Worte, wir sehen und hören uns nächstes Jahr.
    Cheers, Mark Kowarsch

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer