Poker Face, The Winner Takes it all & Co: Geht es in diesen Songs um Glücksspiel?

Poker Face, The Winner Takes it all & Co: Geht es in diesen Songs um Glücksspiel?

Lady Gaga hat es bereits vor Jahren mit dem Song Poker Face gleich mehrere Monate in die Charts geschafft. An jeder Ecke war das Lied zu hören und wurde eifrig mitgeträllert. Aber was ist eigentlich die Kernaussage? Geht es hier wirklich um eine Partie Poker oder steckt etwas anderes dahinter?

Fakt ist: Zahlreiche Songs sind vom Glücksspiel inspiriert oder bedienen sich bestimmter Metaphern. Häufig wird dabei eine bestimmte Stimmung transportiert oder es werden Gefühle beschrieben, die das Spiel in einem auslösen kann.

Allgemein kann man sagen, dass das Glücksspiel einen gesellschaftlichen Wandel hingelegt hat. Während noch vor Jahrzehnten in dunklen Hinterzimmern gepokert wurde, können Menschen heute sogar digital spielen. Anbieter wie LeoVegas sind ein Beispiel dafür, wie die Zukunft der Glücksspielbranche aussehen könnte.

Wir stellen einige Songs vor, die das Glücksspiel direkt oder indirekt thematisieren und gehen etwas genauer darauf ein, was es mit dem Inhalt auf sich hat.

Lady Gaga und das Pokerface – wie viel Spiel steckt drin?

Wie passend wäre denn Poker Face von Lady Gaga an dieser Stelle? Es dreht sich doch alles um Poker, oder? Nicht ganz! Zwar wird der Begriff „Pokerface“ auch im Glücksspiel verwendet, ihr Song hingegen dreht sich um eine Frau. Sie wird als Verführerin deklariert, die sich gegenüber den Männern nicht in die Karten schauen lässt. Auch die damalige Videopremiere schlug Wellen und begeisterte die Menschen.

Es handelt sich also um einen Hit, der Begriffe aus der Glücksspielwelt als Metapher nutzt. Das macht aber gar nichts, der eingängige Sound ist trotzdem fetzig und macht auch als Untermalung beim Zocken Spaß.

ABBA und The Winner Takes it all – nimmt der Gewinner wirklich alles mit?

ABBA ist ein Phänomen aus Schweden und hat es mit dem Titel Waterloo sogar zu einem Grand Prix Sieg geschafft. Einige Hits der schwedischen Popband sind so eingängig, dass sie selbst neue Generationen auswendig kennen. Einer davon ist wohl der Titel „The Winner Takes it all“, der oft mit Glücksspiel assoziiert wird. Aber geht es wirklich darum? Tatsächlich nicht, auch hier wird „Gewinnen“ wieder nur als Metapher verwendet.

In Wahrheit dreht es sich um eine Frau, deren Mann von einer Konkurrentin ausgespannt wurde. Es wird spekuliert, dass der Sänger Björn die Trennung von seiner Frau mit diesem Hit verarbeitete, allerdings wurde diese Vermutung nie bestätigt. Er selbst gab in einem Interview einmal an, dass ein großer Teil des Textes fiktiv entstanden wäre.

In ihrem Videoclip schaffte ABBA es aber eindeutig, den Schmerz der Trennung bildlich darzustellen. Spätestens jetzt war auch klar, dass dieser Song mit Glücksspiel so gar nichts gemeinsam hat. Außer vielleicht, wenn wir die Liebe mit einem Spiel gleichsetzen!

Bruce Springsteen und Roll of the Dice – die Metapher für das Leben 

Dice bedeutet Würfel. Kein Wunder, dass wir im ersten Moment an einen Song rund um das Thema Glücksspiel denken. Tatsächlich nutzt Bruce Springsteen das Würfelglück aber nur als eine Metapher, um die Liebe und das Leben zu besingen. 

Mit verschiedenen Zahlen und Situationen beim Glücksspiel kokettiert der Sänger und beschreibt die Suche nach einer Frau bzw. deren Eroberung, mit Glück und Pech beim Würfelspiel. 

Er äußert laute Selbstzweifel, bezeichnet sich als einen „Dieb der Liebe“. Immer wieder nutzt er die Verbindung zu den Würfeln und den geworfenen Augen, die Message ist aber eine andere. 

Sting – Shape of my Heart und das Glück im Spiel 

Einer der größten und noch heute populären Musiker ist Sting, der solo und mit der Band „The Police“ internationale Erfolge feierte. Der Song „Shape of my Heart“ ist bei Weitem nicht so bekannt wie seine anderen Hits, allerdings ist die Bedeutung eine ganz besondere. Sting selbst gab an, er wolle mit dem Hit die Lebensgeschichte eines Spielers durchleuchten, der sein Herz an die Karten verloren habe. 

Der besungene Spieler war allerdings nicht auf der Suche nach einem großen Gewinn, sondern versuchte den Algorithmus des Glücks zu knacken. Es gelang ihm natürlich nie. Einer der bekanntesten Filme der 1990er (Léon, der Profi) nutzte den Song als Abspann, was den Interpretationsspielraum noch einmal erweiterte. 

The Eagles und Life in the fast Lane – mit einem Augenzwinkern zum Glücksspiel 

Dieser Song ist peppig, fetzig und geht direkt ins Blut. The Eagles erzählen die Geschichte eines jungen und dynamischen Liebespaares, dessen Leben in großen Wogen verläuft. Sie rasten nicht, sind ständig auf der nächsten Party und eines Tages bricht das ganze Lebenskonstrukt zusammen und geht in Flammen auf. Die Eagles als Band führten stellenweise einen ähnlichen Lebensstil, waren auf dem Zenit ihrer Karriere angekommen. 

Heute wird der Hit nicht selten auch aus dem Augenblick eines Glücksspielers interpretiert. Große Gewinne, exorbitante Einsätze und wer nicht aufpasst, kann sein ganzes Geld verlieren. Ob diese Metapher auch tatsächlich beabsichtigt war, ist bis heute nicht ganz klar. 

Elvis Presley und Viva Las Vegas – der bekannteste Song zum Thema Glücksspiel? 

Wenn es einen Ort gibt, der untrennbar mit Glücksspiel verbunden ist, dann ist es Las Vegas. „Viva Las Vegas“, sang Elvis Presley und tatsächlich bezog sich sein Hit auf die Stadt des Glücksspiels. Der Song handelt von den Möglichkeiten, die in der Stadt der Lichter bestehen. Presley singt über Geld, über Blackjack, Roulette und Poker und vor allem darüber, wie schnell alles Glück wieder zwischen den Fingern zerrinnt. 

Interpretationen sehen in dem Text eine Darstellung des Triebs, der in Las Vegas entfacht wird. So singt der Sänger beispielsweise, dass er in Vegas Spaß haben wird, auch wenn er dadurch seinen letzten Cent verliert. Er würde auch pleite noch von den Erinnerungen zehren. Gleichzeitig bittet er Fortuna darum, die Würfel für ihn warmzuhalten. 

Was Presley wirklich ausdrücken wollte und ob der Song eine Hommage oder Kritik an Vegas ist, kann jeder Hörer für sich selbst entscheiden. Der große Meister des Rocks hatte allerdings eine enge Bindung zur Stadt, denn hier heiratete er auch seine Frau und trat mehrere Hundert mal auf! 

Das Glücksspiel als beliebte Metapher für die Liebe und das Leben 

Die obigen Songs zeigen klar, dass Interpreten Glücksspiel mit Vorliebe als Metapher in ihren Songs verwenden. Ob Lady Gaga, die ihr Herz hinter dem Pokerface versteckt oder ABBA, die einen Trennungs-Hit verfasst haben – die Inspiration kann durchaus im Spiel gesehen werden. Und bekanntlich lautet ein altes Sprichwort: Im Spiel und in der Liebe ist alles erlaubt!

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 30.08.2023Zuletzt bearbeitet: 30.08.20231116 WörterLesedauer 5,6 MinAnsichten: 589Kategorien: ArtikelSchlagwörter: , , , , , , , 0 Kommentare on Poker Face, The Winner Takes it all & Co: Geht es in diesen Songs um Glücksspiel?
Von |Veröffentlicht am: 30.08.2023|Zuletzt bearbeitet: 30.08.2023|1116 Wörter|Lesedauer 5,6 Min|Ansichten: 589|Kategorien: Artikel|Schlagwörter: , , , , , , , |0 Kommentare on Poker Face, The Winner Takes it all & Co: Geht es in diesen Songs um Glücksspiel?|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Florian Gropp

Florian Gropp: Inhaber, CEO, CTO bei Pretty in Noise, 1QL, Vinyl Galore & Gründer von Florian Gropp - Anwendungsentwicklung. Fachgebiete: HTML, CSS, Javascript, Php, SQL, AngularJS, jQuery, Ajax, XML, JSON, Java, SEO & Server-Administration. E-Mail: f.gropp@prettyinnoise.de Tel.: +49-176-417-9595-2 Web: florian-gropp.de

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer