Einfach Singen Lernen

Einfach Singen Lernen

Musik begleitet uns heute überall. Wir wachen auf und schalten das Radio ein, gehen zur Arbeit und hören Musik auf dem Player oder dem Telefon, und dann summen wir den ganzen Tag lang im Geiste unser Lieblingslied. Selbst die Filme, Videospiele top sportwetten live haben tolle Soundtracks und Musik. Du bist wahrscheinlich der Meinung, dass man dafür Talent haben muss. Und man hat weder Stimme noch Ohr. Wir freuen uns, dir sagen zu können, dass es so etwas wie einen Menschen ohne Stimme oder Gehör nicht gibt. Wenn du die  Geräusche um dich herum hören kannst, dann hast du ein Gehör und ein Potential. 

Das Wichtigste beim Singen ist Üben. Ja, es gibt tatsächlich Menschen, die gute Fähigkeiten dafür haben, um zu singen, aber ohne richtiges Stimmtraining können sie von niemandem wahrgenommen werden. Und umgekehrt haben auch diejenigen, die keine besonders schöne Stimme haben, dank hartem Gesangstraining Erfolg. Lass dich also nicht entmutigen, du kannst lernen, schön zu singen, sogar zu Hause. Natürlich wird es für dich sehr schwierig sein, es allein zu schaffen, denn bei der Produktion der Stimme ist die Hilfe eines Lehrers sehr wichtig. Aber wenn du nicht vorhast, die Popszene  zu erobern, und nur für dich  selbst singen lernen möchtest, dann wird der Unterricht zu Hause für dich völlig ausreichen. Du musst nur üben, und wir geben dir gerne einige Tipps für Stimmbildung! 

Zuallererst musst du an deinem Gehör arbeiten. Ja, um gut singen zu können, muss man gut hören. Es ist für jeden Sänger sehr wichtig, die Noten zu treffen. Selbst Menschen mit einer sehr schönen und kräftigen Stimme, die aber die Noten verfälschen und nicht treffen, verderben sofort den ganzen Eindruck des Liedes. Deshalb ist es für Sie sehr wichtig zu hören, wie genau Sie singen sollten und wo Sie welchen Ton treffen sollten. Um Ihr Gehör zu entwickeln, müssen Sie jeden Tag die Übung „Unisono“ machen. Die besteht darin, zwei Töne in der gleichen Tonhöhe gleichzeitig erklingen zu lassen. Überstürze es nicht, bei deinen Lieblingskünstlern mitzusingen.

Übe zunächst mit einem Ton, z. B. dem Klang eines Keyboards oder einer Gitarrensaite, oder wähle ganz allgemein einen beliebigen monotonen Ton. Versuche, mit diesem Ton in Einklang zu kommen. Natürlich wird dir das nicht beim ersten Versuch gelingen, also versuche es immer wieder, bis du das Ergebnis hast. Und wie kann man verstehen, dass man im Gleichklang klingt? Es ist an sich ganz einfach: Wenn der Klang, den du erzeugst, und der Klang, den du imitierst, lauter zu werden beginnen, obwohl du in normaler Lautstärke singst, bist du im Einklang. Wenn du es spürst, dann hast du es richtig gemacht.

Eine weitere sehr wichtige Regel für alle, die singen wollen, ist es zu lernen, sich selbst zu hören. Dazu solltest du es dir zur Gewohnheit machen, deinen Gesang jedes Mal auf ein Tonbandgerät aufzunehmen, wenn du singst. Und dann analysiere es, aber nicht aus der Sicht des Interpreten, sondern als echter Musikkritiker, damit du weißt, wo du gestrauchelt hast und wo du einen Ton verpasst hast. Außerdem mag es dir am Anfang so vorkommen, als wäre es nicht deine Stimme auf der Aufnahme. Das liegt daran, dass wir unsere Stimme in uns selbst anders hören, als wir andere hören, die uns zuhören. Mit der Zeit wirst du dich daran gewöhnen.

Es ist außerdem sehr wichtig, beim Singen richtig zu atmen. Das ist fast die grundlegendste Regel. Denn wenn du nicht richtig ein- und ausatmest, wirst du am Ende des Liedes einfach anfangen zu würgen und nicht in der Lage sein, die Töne in der richtigen Tonhöhe zu treffen. Um beim Singen richtig Töne zu erzeugen und nicht zu ersticken, muss man mit dem Bauch „atmen“, nicht mit dem vollen Brustkorb, d. h. das Zwerchfell und die unteren Rippen sollten an der Atmung beteiligt sein. Die Atmung sollte durch die Nase erfolgen.

Die korrekte Atmung lässt sich leicht überprüfen – lege einfach deine Hand auf den Bauch und du wirst sofort verstehen, was du atmest.

Natürlich darf man auch die richtige Artikulation und Diktion nicht vergessen. Beim Singen ist es sehr wichtig, dass du deinen Mund richtig öffnen kannst. Schließlich hängt die Qualität der Töne, die du erzeugst, davon ab. Außerdem musst du in der Lage sein, alle Buchstaben deutlich auszusprechen und die Endungen der Wörter nicht zu verschlucken. Um dies zu erreichen, kannst du kursive Sätze üben.

Wenn du eine gute Stimme, sowie Interesse an Hörbüchern hast, empfehle ich dir einfach mal Stellenangebote für Vorleser für Hörbücher anzusehen. Zu den Aufgaben gehören Vorbereitung, Aufnahme und Zusammenarbeit mit Autoren oder Verlegern. Kreativität und Professionalität sind Schlüsselqualitäten in diesem faszinierenden Beruf.

Um allergings gute Ergebnisse zu erzielen und das Singen zu lernen, musst du jeden Tag an deiner Stimmbildung arbeiten. Natürlich wird es zu Hause viel länger dauern als mit der Hilfe eines erfahrenen Gesanglehrers. Aber alles ist machbar! Und Lieder und Musik machen unser Leben schön. Versage dir dieses Vergnügen nicht. Singe zur Freude für andere und dich!

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 19.08.2023Zuletzt bearbeitet: 11.03.2024908 WörterLesedauer 4,5 MinAnsichten: 397Kategorien: ArtikelSchlagwörter: 0 Kommentare on Einfach Singen Lernen
Von |Veröffentlicht am: 19.08.2023|Zuletzt bearbeitet: 11.03.2024|908 Wörter|Lesedauer 4,5 Min|Ansichten: 397|Kategorien: Artikel|Schlagwörter: |0 Kommentare on Einfach Singen Lernen|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Florian Gropp

Florian Gropp: Inhaber, CEO, CTO bei Pretty in Noise, 1QL, Vinyl Galore & Gründer von Florian Gropp - Anwendungsentwicklung. Fachgebiete: HTML, CSS, Javascript, Php, SQL, AngularJS, jQuery, Ajax, XML, JSON, Java, SEO & Server-Administration. E-Mail: f.gropp@prettyinnoise.de Tel.: +49-176-417-9595-2 Web: florian-gropp.de

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer