Danger Dan, Mitglied der Gazellenbande, kündigte kürzlich sein erstes Klavieralbum an.

Nach der ersten Singleauskopplung Lauf davon, folgt nun die Zweite. Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt, das gleichnamige Lied zum Plattentitel, besticht durch seine Eindringlichkeit und einem Appell. Es lebt von Spekulationen und Konjunktiven, aber Danger Dan wäre nicht Danger Dan, wenn er Dinge im Raum schweben lassen würde. Also spannt er den Bogen vom Konjunktiv zum Imperativ und von der Spekulation zur Wirklichkeit. In Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt beweist Danger Dan einmal mehr sein Talent für Songwriting, Ambiente und Stimmung. Vom Aschenbecher ans Klavier.

Ich könnte jetzt rein spekulativ behaupten, das der neue Danger Dan-Song ein großes Stück der Musikgeschichte diesen Jahres wird, andere Meinungen sind selbstverständlich nicht von der Kunstfreiheit gedeckt.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

0 0 Stimme
Gesamt