The End of Travelling – Vol. 123

The End of Travelling – Vol. 123

Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf spannende neue Songs, die vor allem über die Musik-Promotion-Plattform SubmitHub, meist direkt von den Künstler:innen selbst, veröffentlicht worden sind, aufmerksam machen.

Also Kopfhörer aufsetzen, Augen schließen und ganz entspannt zurücklehnen …   

Nick Zubeck – Time Machine (feat. Felicity Williams & Karen Ng)

Der in Toronto, Kanada geborene und in Guelph, Kanada lebende Nick Zubeck ist weit entfernt von einem durchschnittlichen Folk-Sänger und -Gitarristen und integriert eine breite Palette akustischer und elektrischer Klänge in seinen vielseitigen Songwriting-Stil. 

Seine Musik ist reich an wunderschönen Arrangements, Instrumentalpassagen und nachdenklichen Texten und zugleich genreübergreifend und vertraut. Er kombiniert Post-Jazz-Experimentalismus mit verführerischem Songwriting und exquisiter Pop-Sensibilität.

Nick war auch als Sideman aktiv und arbeitete mit verschiedenen Gruppen wie Sun Kil Moon, Great Lake Swimmers, Sandro Perri, Barzin, Royal Wood, Dana Sipos, Rich Burnett, Roxanne Potvin und vielen anderen. Er ist auf der ganzen Welt aufgetreten und hat die Bühne mit Will Oldham, Sonic Youth und anderen musikalischen Helden geteilt. 

Nick arbeitet in seinem Guelph-Studio Arthur North und hat sechs Alben unter seinem eigenen Namen aufgenommen und veröffentlicht.

Die aktuelle Single Time Machine ist ein wunderbar getragener Pop-Song mit Dream-Pop-Anklängen a la Hayden. Nick Zubeck spielt alle Instrumente selbst und singt zusammen mit Felicity Williams. Als Sahnehäubchen spielt Karen Ng das Alt-Saxophon. Ein traumhaft schöner Song zum Entspannen und Träumen.  

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Moot Penguin – Talking To Yourself

Unter dem Künstlernamen Moot Penguin ist der Singer-Songwriter und Multiinstrumentalist Colin McGuire Teil der lebendigen Musikszene von Austin, Texas. Mit einer beispiellosen Hingabe an seine Kunst hat er ein Jahrzehnt damit verbracht, sein Handwerk zu perfektionieren und völlig neue originelle Musik zu spielen, die sich über Konventionen hinwegsetzt und Grenzen überschreitet. 

Durch umfangreiches Experimentieren entwickelte sich ein unverwechselbarer Sound, der einzigartig und wiedererkennbar für ist. Eine Mischung aus Soft Rock, Indie Pop und LoFi. Unter den eingängigen Melodien und dem hypnotischen Rhythmus verbergen sich tief empfundene Texte, die von der Erfahrung sprechen, sich in einer Schublade gefangen zu fühlen, eingeengt durch gesellschaftliche Erwartungen und persönliche Einschränkungen. Durch introspektives Songwriting ermutigt Moot Penguin die Zuhörer, sich von Zwängen zu befreien und ihr wahres Selbst anzunehmen.

Nach der starken pop-rockigen Debüt-Single Stop Signs folgt die zweite Single des Projektes Talking To Yourself und zeigt eine entspanntere Version von Moot Penguin. Beide Singles sind bei dem Label Moon Monkey Production House erschienen. 

MOONRiiVR – Flowers on the Fire Escape

Die aus Toronto, Kanada stammende Band MOONRIIVR klingt, als könnte sie jederzeit in den letzten 60 Jahren aufgenommen worden sein. Zur Band gehören neben Frontmann Gavin Gardiner (The Wooden Sky) und James Robertson, der normalerweise als Lead-Gitarrist mit Künstlern wie Lindi Ortega und Dwayne Gretzky auftritt, der Bassist Ben Whitely (The Weather Station, Basia Bulat, Julia Jacklin) und Schlagzeuger Lyle Molzan (Kathleen Edwards, Corb Lund). Entstanden ist das Musik-Projekt zu Beginn der Corona-Pandemie als Gardiner seinen langjährigen Freund James Robertson auf dessen Familienfarm nördlich von Toronto besuchte. 

Nachdem die Band bereits die zwei Singles Blonde Hair now und Bachelor Nation aus ihrem Anfang November veröffentlichten Debütalbum Vol.1 ausgekoppelt hat, erscheinen Ende September gleich zwei neue Songs: Midnight At The Garten Hotel und The Hypnotist

Als fünfte Auskopplung aus dem Album gibt es die wundervoll zeitloses, smoothe Fokussingle Flowers On The Fire Escape, die wieder von einem Live-One-Take-Video begleitet wird. Diese Band macht aufgrund ihrer Coolness einfach Spaß. Es wird Zeit sich das ganze Album anzuhören. 

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Wish Queen – Coast to Coast

Bisher hat die in Cleveland lebende Sängerin und Songwriterin Grace Sullivan– bekannt als Wish Queen – im Verborgenen gesungen und Musik geschrieben und Einblicke in ihre größere Vision nur mit wenigen Auserwählten geteilt. Nach Jahren voller Panikattacken, die sich in Atemnot und dem Gefühl äußerten, dass ihr die Kehle zuschnürte, ohne dass es einen medizinischen Grund gab, begann Grace zu erkennen, dass sie sich mit ihrem Inneren auseinandersetzen musste. Und so begann sie, nach spirituelleren Wegen zu suchen, sich selbst zu heilen – eine davon bestand darin, ihre Musik zu teilen. Sobald sie begann, die Angst loszuwerden, verschwanden ihre Symptome auf wundersame Weise. Sie warf den Ballast ihres alten Lebens ab und erlaubte sich, ihr Alter Ego anzuzapfen – die Wish Queen.

Grace erwachte aus der Schüchternheit ihrer Jugend und nutzte den Lockdown 2020 für die Selbstverwirklichung und als Gelegenheit, sich in die Künstlerin zu verwandeln, die sie tief in ihrem Inneren immer war. Mystisch und bewegend verwandelt Wish Queen die immateriellen Gefühle des Verlangens und der Sehnsucht in bewegende Melodien, die von tanzbarem Pop bis hin zu köstlich introspektiven Balladen reichen, zu denen man am liebsten allein sitzen und weinen würde. Inspiriert von verschiedenen großen Künstler:Innen vor ihr, darunter Billie Holiday, Joni Mitchell, Fiona Apple, Lana Del Rey, Weyes Blood und Ethel Cain, hat sie einen einzigartigen Sweet Sound geschaffen, der ganz ihr eigener ist und zum Eintauchen in ihrer Traumwelt einlädt.

Das Debütalbum Saturnalia ist eine hypnotische Mischung aus Dream-Pop, Art-Pop und Indie-Folk und erforscht irdische Zyklen, Herzschmerz und Erwachsenwerden. Es wurde größtenteils im Sommer 2022 in einer Garage aufgenommen und ist ein wahrer Rohdiamant, komplett mit atemberaubenden Synthesizerschichten, kraftvoll intuitiven Gesangsharmonien und einer sorgfältig ausgearbeiteten versteckten Erzählung.

Die aktuelle ausgekoppelte Single Coast to Coast ist eine Mischung aus Dream Pop und Shoegaze mit einer sogartigen Songstruktur, die einen direkt in ihren den Bann zieht. 

Jordan Mackampa – I’ve found my Home in you

Der britisch-kongolesische Singer-Songwriter Jordan Mackampa wurde 1994 in der Demokratischen Republik Kongo geboren und Französisch ist seine Muttersprache. Er und seine Mutter zogen 1995 nach London. Jordan begann im Alter von 12 Jahren Gitarre zu spielen und Lieder zu komponieren. 

Er besuchte die Cardinal Wiseman Catholic School in Coventry. Als Teenager nahm er Musik in einem Studio im Jugendzentrum des Viertels auf. Anschließend studierte er Musik an der University of Northampton. Seine musikalischen Vorbilder sind Soulsänger wie Marvin Gaye und Bill Withers.

Nach dem 2020er-Debüt-Album Foreigner und der darauffolgenden EP Come Around (2021) erschien gerade die zweite Single I’ve Found My Home In You, nach der sehr nachdenklichen Single Proud Of You, aus seinem mit Vorfreude erwarteten Album Welcome Home, Kid!, das im Februar 2024 über AWAL erscheinen soll. Es ist ein mutiges Album und präsentiert einen äußerst selbstbewussten Künstler, der sich nicht länger davor scheut, seine Blackness, seine Queerness oder seine sexuelle Ausdrucksweise in all ihren Formen zu zeigen. Offen und ehrlich thematisiert Jordan Sex, Intimität, das Impostor-Syndrom und wie er gesunde Liebe, toxische Herzschmerzen, Freundschaften und Vergebung navigiert. Das zentrale Thema dieses Albums ist dabei die Introspektive.

Der Song wird von dem zweiten Teil aus einer Reihe von stilvoll gedrehten Videos begleitet, die sich um das Zuhause drehen und bei denen Jedidah M (Etta Bond, Tay Iwar, Calvin Klein) Regie führte.

Inspiriert von den Soundtracks der klassischen schwarzen Filme, die er gesehen hat, schuf Jordan mit I’ve Found My Home In You seine eigene Liebesballade. In Anlehnung an die R&B-Songs der alten Schule, die in diesen Filmen im Hintergrund von emotionalen Szenen gespielt wurden, bietet er eine gefühlvolle, herzerwärmende Ode an die Liebe, egal ob sie brandneu ist oder schon lange besteht.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

BACHE – Blackpool

Bache oder Bache & The Hitchhikers sind eine Band aus Cornwall, Großbritannien, bestehende aus dem Leadsänger und Gitarristen Andrew Bache, Morwenna Bilham am Bass, Carrie Fisher am Schlagzeug und Uwe Schilling aus Recklinghausen an der Leadgitarre. 

Bache und die Band bereiten sich darauf vor, in den nächsten 18 Monaten ein neues Album zu veröffentlichen, das in zwei EPs aufgeteilt ist. Die erste Veröffentlichung soll Anfang 2024 erfolgen. Die Band geht im Februar auf Tournee nach Europa.

Die aktuelle Single Blackpool wurde von Andrew Bache und Morwenna Bilham geschrieben. Bache am Gesang und an der Akustikgitarre klingt wie eine junge Version eines altersmilden Eric Burdon. Der Song wurde teilweise in einem Gemeindehaus und teilweise in einem Schlafzimmer sowie die Leadgitarre in einem kleinen Studio in Deutschland aufgenommen.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 19.11.2023Zuletzt bearbeitet: 19.11.20231402 WörterLesedauer 7 MinAnsichten: 383Kategorien: News, Streams, VideosSchlagwörter: 0 Kommentare on The End of Travelling – Vol. 123
Von |Veröffentlicht am: 19.11.2023|Zuletzt bearbeitet: 19.11.2023|1402 Wörter|Lesedauer 7 Min|Ansichten: 383|Kategorien: News, Streams, Videos|Schlagwörter: |0 Kommentare on The End of Travelling – Vol. 123|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Richard Kilian

"Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik" Wer mit Stephen King, Charles Bukowski, Andrew Vachss und Elmore Leonard sowie Marillion, Cigarettes after Sex, Motorpsycho, The Jayhawks, Sufjan Stevens, Rush und God is an Astronaut etwas anzufangen weiß, der ist bei mir richtig.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer