Agent Fresco hauen mit „Dark Water“ die erste Single ihres zweiten Longplayers raus.

Aufrüttelnd eigenständig und bekannt für ihren irrsinnigen Stilmix aus Indie, Alternative, Math Rock und Pop. Nach dem ersten Aufsehen dass ihre EP Lightbulb Universe 2008 erregte, dem Kraumur Music Award und Best New Artist bei den Icelandic Music Awards 2009, ist es besonders ihr ambitioniertes und hierzulande noch überwiegend unbekanntes Konzeptalbum A Long Time Listening, das 2010 einen tieferen Einblick in das Potential der Band gewährte. Das Herzstück des Agent Fresco Sounds ist die Intensität der rhapsodischen Melodien, frei fließende Lyrics, jazzige Harmonien, vertikale Polyrhythmik und aggressive Gitarrenausbrüche, gehalten von einem rhythmischen Brustkorb von Drums die zwischen feinmotorisch und muskelbepackt variieren. Durch und durch emotionale Musik, gespielt mit einem stilistischen Selbstbewusstsein, das der Band die Höchstnote des Kerrang! Magazin für ihre Performance beim Iceland Airwaves Festival abverlangte. Die Musikerseele, die durch jede Pore nach außen dringt macht diese Band auf jeder Ebene beeindruckend, ob mit oder ohne Strom, ob auf der Bühne oder im Studio.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.