Die fünf besten Soundtracks aus Martin Scorsese Filmen

Die fünf besten Soundtracks aus Martin Scorsese Filmen

Nur wenige Regisseure verstehen die Macht von Musik so wie Martin Scorsese. Von Raging Bull über The Departed bis zu The Wolf of Wall Street, der gefeierte Filmemacher wählte für seine Filme immer großartige Musik aus.

Noch wichtiger ist, dass Scorsese weiß, wann genau er die Musik einsetzen muss, um der Szene noch mehr Bedeutung zu verleihen. Man denke nur an die Emotionen durch Cavalleria Rusticana in Raging Bull oder die rohe Kraft von Gimme Shelter der Rolling Stones in The Departed.

Welche Filme von Scorsese haben die besten Soundtracks überhaupt?

Jeder wird seinen Favoriten haben und wir schauen uns im Folgenden unsere fünf Liebsten an.


The Wolf of Wall Street (2013)

The Wolf of Wall Street ist ein missverstandener Film, auch wenn einige Kritiker ihn als Scorseses modernes Meisterstück betiteln. Der Film zeigt Gier und Überfluss fast schon religiös. Die Charaktere sind davon wie vom Teufel besessen.

Der Soundtrack umfasst alle Genres der amerikanischen „illegalen“ Musik – Rap, frühen Rock N’ Roll (die Musik des Teufels), Punk und Blues. Bo Diddley, Howlin’ Wolf, Cypress Hill, Malcom McLaren, Elmore James und John Lee Hooker tauchen alle auf dem beindruckenden Soundtrack auf, der perfekt zum Chaos auf der Leinwand passt.

Mean Streets (1973)

Mean Streets war Martin Scorseses erster großer Erfolg, welcher ihn zum ersten Mal mit Robert De Niro zusammenbrachte. Scorsese arbeitete danach noch oft mit dem Schauspieler zusammen. Doch wir erhielten auch einen Eindruck von Scorseses Favoriten – den Rolling Stones.

Die britischen Rocker tauchten in vielen seiner Filme auf und sie traten in diesem Film mit Jumpin’ Jack Flash und Tell Me auf. Die Ronettes, die Shirelles und die Marvelettes tauchen auch im Soundtrack auf und geben einen Eindruck des New Yorks aus den 70ern.

Casino (1995)

Ein weiterer Mix von verschiedenen Genres, von Otis Reading über Roxy Music zu Jeff Back. Natürlich tauchen auch die Rolling Stones auf. Scorsese widerstand der Versuchung, traditionelle Musik aus Las Vegas zu verwenden und blieb bei seinen eigenen Vorlieben. Natürlich funktionierte es und wir können uns nichts Besseres vorstellen, als zu diesem Soundtrack ein paar Runden Blackjack Online zu spielen. In wenigen Momenten fühlt man sich wie im Casino.

Die fünf besten Soundtracks aus Martin Scorsese Filmen - Casino (1995)
Casino (1995)

The Departed (2006)

The Departed führte Scorseses Erfolg bei der Verwendung von Musik fort und brachte ihm endlich den Oscar. Der Einsatz von Musik kommt am Besten im Monolog von Jack Nicholson am Anfang des Films rüber, welcher sanft in Gimme Shelter von den Rolling Stones übergeht. Andere perfekte Momente sind untermalt von Pink Floyds Comfortably Numb und Sweet Dreams von Patsy Cline. Perfektion!

Goodfellas (1990)

Es scheint logisch, dass ein Film, der in mehreren Jahrzehnten spielt, passende Musik aus jeder Ära verwendet. Goodfellas tut dies natürlich, doch die Musik ist nicht nur eine einfache Requisite, sondern ein Aushängeschild jedes Abschnitts aus Henry Hills Leben. Wie bei den meisten Soundtracks von Scorsese, hört man die üblichen Künstler. Doch das ist keine schlechte Sache und man wird sich dabei erwischen, wie man zu den Songs der Rolling Stones, Eric Clapton, Aretha Franklin und dem Rest der musikalischen Favoriten Scorseses im Takt mit dem Fuß wippt.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 25.06.2020Zuletzt bearbeitet: 07.12.2021529 WörterLesedauer 2,7 MinAnsichten: 1080Kategorien: ArtikelSchlagwörter: 1 Kommentar on Die fünf besten Soundtracks aus Martin Scorsese Filmen
Von |Veröffentlicht am: 25.06.2020|Zuletzt bearbeitet: 07.12.2021|529 Wörter|Lesedauer 2,7 Min|Ansichten: 1080|Kategorien: Artikel|Schlagwörter: |1 Kommentar on Die fünf besten Soundtracks aus Martin Scorsese Filmen|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Florian Gropp

Florian Gropp: Inhaber, CEO, CTO Anwendungsentwickler, Webdesigner & Systemadministrator bei Pretty in Noise, 1QL, Vinyl Galore, Vinyl Preorder, PiNfm, GoPiN & Gründer von Florian Gropp - Anwendungsentwicklung. Fachgebiete: HTML, CSS, Javascript, Php, SQL, AngularJS, jQuery, Ajax, XML, JSON, Java, SEO & Server-Administration. E-Mail: ceo@prettyinnoise.de Tel.: +49 157 5691 5678 Web: florian-gropp.de

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

One Comment

  1. […] Wie Musik in Videospielen eingesetzt wirdDie besten Songs für Einarmige BanditenDie besten Videospiel-Soundtracks aller ZeitenDie fünf besten Soundtracks aus Martin Scorsese Filmen […]

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer