Das mit der Musik und den Schubladen ist ja immer so eine Sache. Man bedient sich aus ihnen, aber passen will dann keine so recht. Musiziert man sich endlich frei von Etiketten und Genres, braucht man doch einen Namen für das, was man da auf die Musikwelt loslässt. Was macht man nun, wenn man Math- mit Post-Rock und ein bisschen Deftones mit At The Drive-In mischt?

Dehyper aus Moskau haben sich da ihre eigene musikalische Melange kreiert und nennen sie „Mos-Core“. Die Single Heart Attack gibt nicht nur einen Vorgeschmack darauf, wie das klingt. Wir dürfen euch heute außerdem zeigen, wie das Video hierzu aussieht. Die 2018 von Sänger Alexey gegründete Band, konnte schon früh in der russischen Undergroundszene auf sich aufmerksam machen. Mittlerweile hat sich das Quartett durch seine überzeugenden, weil leidenschaftlichen Live-Performances in ganz Russland und darüber hinaus eine große Fangemeinde erspielt.

Im Mittelpunkt ihres melodiös energetischen Sounds, den man schon auf der ersten, im August erschienenen Single Dying Youth bestaunen konnte, stehen die charismatischen Vocals von Alexey, die durch verquer-verspielte Gitarren kontrastiert werden.

Mit Heart Attack ist am 06.10.2020 bereits der zweite Song des bald kommenden Debutalbums veröffentlicht worden.

Das dazugehörige Musikvideo zu Heart Attack, das sich in schwarz-weiß gehalten auf Alexey konzentriert und mit aufwühlenden Footage- und Lyric-Elementen den Song bebildert, gibt’s jetzt bei uns zu sehen.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Bis zum Album-Release von Dying Youth könnt ihr die Band gerne auf Facebook, Soundcloud und Bandcamp besuchen.

Titelbild: Dehyper | (c) Pressefreigabe