(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-28278454-1', 'auto'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview'); gtag('config', 'UA-28278454-1');

Christmas – Hot Nights In Saint Vandal (LP+CD)

15,90 

Früher war alles besser. Alles außer Christmas, die von Jahr zu Jahr unaufhaltsamer wurden.

Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Wenn andere Bands auftauchen und schnell wieder verbrennen, haben sie sich dazu entschlossen, einfach alle Arschlöcher zu überleben. Mit Erfolg: 13 Veröffentlichungen in 10 Jahren. 500 (!) Shows in 13 Ländern und 14 verschlissene Ex-Bandmitglieder. Der Hardcore-Zug rollt, gepanzert mit Tonnen von Kronkorken, angetrieben von alles verbrennendem Wahnsinnsidealismus (mit der Betonung auf Wahnsinn). Immer dämonisch dem scheintoten Geist des Rock-n-Roll ins Gesicht grinsend, kurz am Abgrund der Nachpunkgeschichte vorbei und Christmas sehen dabei noch verdammt gut aus! Das Album wurde aufgenommen im Tonstudio 45 von Michel Wern und gemastert von Andi „Dog“ Young. Beide haben einen super Job gemacht und das neue Album klingt weit besser als alle Vorgänger.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Zusätzliche Information

Webseite

flight13.com

Farbe

schwarz

Größe

12"

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Vinyl immer portofrei bei jpc.de
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Nach oben