The Waltz aus dem belgischen Kortrijk haben die Corona-Pandemie genutzt, um ihre Energien für ihr Debütalbum Looking-Glass Self zu bündeln, welches in den Dunk! Studios eingespielt wurde und am 24.01.2022 über die reaktivierte Plattenfirma Labelman erscheinen wird.

Der Vierer präsentiert darauf einen äußerst facettenreichen, packenden Gitarrenrock, dem einerseits ein starker Alternative-Touch innewohnt und der aber andererseits auch vor noisigen, dissonanten Parts nicht zurückschreckt. Ganz im Gegenteil.

The Waltz konzentrieren sich in ihren Songs auf Kontraste zwischen melodiösen Strophen und z.T. rauen Ausbrüchen in ihren Refrains, wofür ihre erste Single Flowers ein hervorragendes Beispiel ist. Freunde von etwas härterem Alternative Rock mit leichter Schlagseite zu noisigen und poppigen Passagen kommen bei The Waltz somit voll auf ihre Kosten. Textlich geht es bei den Belgiern um makabre Spiegelwelten, die dem Gehirn von Sänger und Gitarrist Kevin Anne entsprungen sind, und von deren Existenz wohl auch nur dieser weiß.

Nicht ohne Grund werden The Waltz von ihrem Label als ein wahrer Edelstein der einheimischen, belgischen Musikszene bezeichnet.

Titelbild: The Waltz | (c) Kay Lacombe

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.