Odalie, eine Komponistin aus Lyon, veröffentlicht heute mit dem Video zu Les Hybres den ersten Vorboten aus der kommenden EP Derrière l’écran, die am 02.07.2021 erscheinen wird.

Odalie kombiniert das von Paolo Rezze gespielte Cello mit modularem Synthesizer, kristallinen Pads und Polyrhythmen. Das Ergebnis ist eine spannende Mischung aus Neoklassik und elektronischer Musik, deren Grenzen fließend in einander übergehen, die sich nicht so richtig festlegen mag auf das eine oder andere Genre und die genau dadurch interessant ist.

Das Video zu Les Hybres wurde mit dem Prinzip der Photogrammetrie (3D Scan) erstellt und greift die Entwicklung des Songs visuell auf, indem man erst nach und nach erkennt, was man dort eigentlich sieht – ebenso wie man auch erst nach und nach erkennt, was man dort eigentlich hört.

Titelbild: Odalie | (c) TELESKOP

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.