HÆCTOR haben am 14. Mai ihre neue Single A Whisper veröffentlicht, die sich um Entfremdung dreht.

Wie geht man damit um, wenn sich eine gute Freundin über die Jahre komplett verändert? Wenn die Person, die einem wirklich wichtig war, auf einmal kalt agiert und ihre Menschlichkeit verliert, indem sie ihren Fokus auf Macht, Geld und Status legt? Um die Entfremdung von persönlicher und beruflicher Identität geht es in HÆCTORs neuer Single A Whisper.

Der Song ist die erste Singleauskopplung aus dem Debütalbum Modern Urban Angst der Hamburger Band, dessen geplanter Veröffentlichungstermin März 2022 ist. Sänger Martin Wendt, Bassistin Lena Schöllermann, Gitarrist Christopher Kellner und Drummer Christoph Rosemeier thematisieren im Album wie in der ersten Single das Thema „Entfremdung“ in all seinen Facetten. Bei aller Alltagstragik ist HÆCTOR darauf bedacht, alle Themen mit positivem Framing zu versehen. Ihr Motto: Euphorie küsst Melancholie.

Musikalisch kombiniert das Quartett Indie-Pop mit klangvollen Rhythmen. Ihr Stil kann radiofreundlich, aber auch experimentell sein. In Hamburg und Umgebung erreicht die Band schon vor Erscheinen des Debütalbums eine wachsende Fanbase. Mit Modern Urban Angst entwickelt sich das Quartett musikalisch weiter.

Wir kombinieren andächtiges Bass- mit rauem Gitarrenspiel und atmosphärischen Keyboardflächen sowie ungestümen, verwundbaren Lyrics.

Martin Wendt

Viel Freude mit dem Musikvideo zu A Whisper:

Titelbild: HÆCTOR | (c) Pressefreigabe

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.