Die 2017 in Regensburg gegründete Formation Brew Berrymore nennt ihren höchst tanzbaren Sound gerne Future Rock, den sie mit Einsatz von stilechten 80er-Synthesizern, vielen Indie-Rock-Elementen und einer gehörigen Menge tanzbarer Grooves komponiert.

Der Fünfer aus Bayern veröffentlichte neben einigen Singles bisher zwei EPs (Alpacalypse 2017, Alpacacircus 2018) und ihr Debütalbum Have A Beer In Stratosphere 2020 verhalf der Formation zum Titel der Münchner Band des Jahres 2020. Bis zur Corona-Zwangspause absolvierten Brew Berrymore bisher zahlreiche Live-Shows, u.a. mit Dicht & Ergreifend, Erwin & Edwin, ZSK, Martha, Death By Stereo, The Whiskey Foundation, Onk Lou und Django3000.

In ihren Videos präsentieren Brew Berrymore ihren Zuhörer:innen oftmals einen Mix aus auffälligen Outfits, Gold & Glitter, 80er-Kult und Geblödel mit Jedi-Lichtschwertern oder fliegenden Pizzen. Der Tanzbarkeit ihres Sounds kann man sich hierbei kaum entziehen.

Ohne Zweifel bringen Brew Berrymore frischen Wind in die bayerische Indie-Szene und geben Synthesizern endlich den Raum, den sie verdient haben.

So auch in ihrer brandaktuellen Single Oh Darling, die wir euch heute wärmstens ans Herz legen wollten. Wir finden: ein super Track, um ins Wochenende durchzustarten!

Titelbild: Brew Berrymore | (c) YouTube Still

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.