Nach der ersten Single Impetus legen die Schweden von Gloson einen weiteren schweren und glühenden Scheit ins Feuer und zeigen mit dem Video zu Windbearer einen zweiten Track aus ihrem bevorstehenden, neuen Album, welches im kommenden Frühjahr durch Indie Recordings das Licht der Welt erblicken wird.

Windbearer ist ein sich auftürmendes Sludge-Metal-Monstrum und wird trotz der genreüblichen langen Laufzeit von 9 Minuten keine Sekunde langweilig. Ganz im Gegenteil. Wieder einmal können die Schweden trotz ihrer soundtechnischen Nähe zu den Genregrößen mit einer enormen kompositorischen Dichte und einer schädelzerberstenden Brachialität überzeugen.

Ich will einen Besen fressen, wenn Gloson spätestens nach Release ihres neuen Albums nicht in diversen Jahresbestlisten aufkreuzen und sich ein großes Stück vom weltweiten Sludge-Metal-Kuchen abschneiden. Ich kann es kaum erwarten davon zu kosten.

Die Band kommentiert:

Windbearer is a hymn dedicated to the ones that have passed a certain point in their own ignorance. People who in their perverted glory have granted themselves divinity through a false sense of superiority, media, or art without having the slightest sense of decency or empathy within them. Those who want to fly high above the usual peasants in order to feel alive. Fly, wretched being, into our dying sun.

Titelbild: Gloson | (c) Ulf Blomberg & Ogino Design

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.