Premiere: Hey Colossus zeigen Video zu „The Eyeball Dance“

Premiere: Hey Colossus zeigen Video zu „The Eyeball Dance“

Die englische Formation Hey Colossus wurde im Verlauf ihrer mittlerweile 13 Alben umfassenden Bandgeschichte mit unterschiedlichsten Genres in Verbindung gebracht: Sludge, Noise, Kraut, Psychedelic, Indie, Post-Punk, Art-Rock und sogar Drone sind Musikstile, die ihren Sound auf ihren bisherigen Veröffentlichungen beeinflusst haben.

Mit Dances/Curses bringt die Band um die Gründungsmitglieder Joe Thompson und Robert Davis nun einen weiteren Longplayer voller Stilwandlungen heraus, die mitunter auch mal die 15 Min. Marke durchbrechen.

Wer auf ausgefeilte, vielschichtige und experimentierfreudige Rocksounds steht, und Musik sucht, bei der es auch nach dem x-ten Durchlauf immer wieder neue Sachen zu entdecken gibt, sollte hier dringend ein Ohr riskieren und sich in den weiten Soundkosmos von Hey Colossus hinein wagen. Man wird es alles andere als bereuen.

Anlässlich der heutigen Veröffentlichung von Dances/Curses präsentieren wir euch exklusiv das Video zum Albumopener The Eyeball Dance, welches nach den Songs U Cowboy und der Mark Lanegan– Kollaboration The Mirror nun die dritte Auskopplung aus Hey Colossus‘ neuem Machwerk ist.

Dances/Curses erscheint am 06.11.2020 via Wrong Speed Records.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Titelbild: Hey Collosus | (c) Elisa Thompson

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 06.11.2020Zuletzt bearbeitet: 06.01.2021185 WörterLesedauer 0,9 MinAnsichten: 505Kategorien: VideosSchlagwörter: 0 Kommentare
Von |Veröffentlicht am: 06.11.2020|Zuletzt bearbeitet: 06.01.2021|185 Wörter|Lesedauer 0,9 Min|Ansichten: 505|Kategorien: Videos|Schlagwörter: |0 Kommentare|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Jens Broxtermann

"Most of it is crap. In all forms of music. Find the little diamonds here and there in a bunch of shit. That’s how it happens. To me. And that’s how it’s always been. I never thought that there’s a golden era of any type of music. There are just as many crappy bands 30 or 40 years ago as are now." (Buzz Osbourne, (the) Melvins)

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer