Nach den selbst-veröffentlichten EPs Ask the Moon (2013) und Different from now (2015) und der Remix-EP RE/EOT (2016) präsentierte die aus Leipzig und Hamburg stammende Indie-Band Elephants on Tape 2018 bei Kick The Flame-Records ihr von Kritik und Publikum durchgehend positiv ausgenommenes Debüt-Album Lightweights, was eine krasse Untertreibung hinsichtlich ihrer musikalischen Bedeutung ist.

Ihr detailverliebter Indietronica/Dreampop, kombiniert mit atmosphärischen Elektronik- und einer ganzen Menge an instrumentellen Krautrock-Elementen, verzaubert aber insbesondere durch die traumwandlerische Leichtigkeit des wunderbar an Hundreds oder Me And My Drummer erinnernden aber stets auch eigenständigen Gesangs von Lisa Zwinzscher, die den Großteil der Songs fast alleine trägt. Ergänzt wird die Combo durch die Soundtüftler Markus Rom (Gitarre, Gesang, Synthesizer), Robert Gemmel (Synthesizer, Sampler, Gesang), Lukas Stodollik (Bass) und Hans Arnold am Schlagzeug.

Elephants on Tape | (c) TELESKOP

Die fünf Vollblutmusiker:innen teilen eine gemeinsame Vorliebe für elektronische und akustische Klanglandschaften, die in den spährisch-instrumentalen Ansätzen positiv an Kraan oder Grobschnitt erinnern. Das Konzept ist aktuell in Deutschland sicher einzigartig und prägt den Bandsound nachhaltig.

War man bei den Remixes noch experimentell zwischen Electronica, TripHop und einigen Ausflügen zu House und Dubstep unterwegs, so dürfte das für den 24.04.2021 auf dem bandeigenen Label Schatulle Bömm und als limitierte Tape-Edition über All my ghosts angekündigte zweite Studio-Album Every Structure´s Dislocated auf die musikalischen Stärken der Band zurückgreifen und vorwiegend im instrumentell-akustischen und indie-poppigen Gefilden angesiedelt sein.

Mit 01100010 erscheint die erste Single zum neuen Album, begleitet von einem Livesession-Video auf Abstand aufgenommen in einer leeren Leipziger Messehalle.

Im Pressetext zum Video heißt es:
0110010 ist ein fulminant geduldiger Anti-Hit. Weltraummusik mit Tiefe – detailverliebt und ausufernd zugleich. Pendelnd zwischen Indie-Pathos und sympathisch sperriger Electronica bricht digitale Melancholie die algorithmische Vorhersehbarkeit. Unkonventionelles Songwriting mit Drang zur Komplexität und viel Raum, den sich Elephants On Tape zur Entfaltung ihrer besonderen Klangästhetik nehmen.

Wir freuen uns Euch das Video zu 01100010 von Elephants on Tape heute exklusiv präsentieren zu dürfen:

Titelbild: Elephants on Tape | (c) TELESKOP

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.