Herr Paulsen und das Zeitproblem, kurz HPUDZ, aus Berlin spielen seit 2017 deutschsprachigen, mal melancholischen, mal wütenden Punk irgendwo zwischen duesenjaeger und Freiburg.

Mitte 2018 wurde die erste 7″-Single I veröffentlicht, am Ende desselben Jahres folgte die erste LP II. Ende 2019 erschien das aktuelle Album aufgewacht verlaufen über die Labels Tanz Auf Ruinen, Elfenart Records und 30 Kilo Fieber Records.

Die Band selbst nennt die Musik einfach und liebevoll „Herzpunk“ und überlässt das Reden über die Musik lieber den Fanzines des Landes:

Deutschsprachiger Emopunk, der sich mit außergewöhnlich langen Songs richtig Zeit für Struktur und Aufbau der Lieder nimmt, ohne sich in der Belanglosigkeit zu verlieren, der Wert auf Gesangsmelodien und Texte legt, ohne jammerig zu werden. In den Songs steckt ebenso viel Gefühl wie Energie, was das Album wirklich eingängig und gleichzeitig spannend macht.
(Plastic Bomb)

Viele Bands behaupten, von MUFF POTTER gelernt zu haben, aber ich gewinne mehr und mehr den Eindruck, dass HERR PAULSEN UND DAS ZEITPROBLEM tatsächlich verstanden haben, wie diese Band funktioniert hat und was man daraus mitnehmen kann, wenn man eine Platte wie diese schreiben will.
(Ox)

Und am Ende bleibt die Einsamkeit und die Erkenntnis, dass „Depression im Intervall“, dass Melancholie, Introvertiertheit und Außenseitertum eine Bedingung ist für eine fruchtbare Existenz, die nicht immer nur leiden muss.
(Underdog Fanzine)

Sowohl textlich als auch musikalisch hervorragend. Mir kommen beim Hören der Songs so innerliche Glücksgefühle auf, denn das ist genau die Art von Musik, die ich so sehr mag, wenn nicht sogar liebe. Ich höre in den Songs sowohl textlich als auch musikalisch viele Bands raus, an die ich mich sehr gerne erinnere, denn sie waren und sind teils heute noch ein Grund dafür, warum so denke und fühle, wie ich es im hier und jetzt tue.
(vinyl-keks.eu)

Da die geplanten Konzerte 2020 leider ausfallen mussten, hat die Band zumindest eine kleine Livesession im Studio K61 Berlin aufgenommen. Daraus gibt es nun das erste Video, den Song 300& von der aktuellen Platte in einer exklusiven Premiere:

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.