BIINDS aus Berlin wurden 2012 vom deutsch-peruanischen Musiker Nicolo Sommer gegründet, kreieren Musik in aus der Schnittmenge von Industrial, Ambient und Trip-Hop und verweigern sich klassischen Besetzungsvorgaben und Genrezuordnungen. Bereits auf ihrem selbstbetitelten Debüt kollaborierten BIINDS mit einer Vielzahl an Gastmusikern und Künstlern, u.a. mit dem Engländer Ryan West (auch bekannt als Rival Consoles) oder mit Christoph Heiden, der bereits visuelle Projektionen für Ólafur Arnalds erstellte. Auf dem darauf folgenden Album Antiphon arbeiteten BIINDS dann u.a. mit den Engländern Vessels oder dem Ambient-Gitarristen Aidan Baker zusammen.

Jetzt wurden BIINDS in die Berliner Hypertone Studios eingeladen, wo sie im Rahmen einer exklusiven Session Breaking The Omen von der gleichnamigen EP und einen brandneuen Track namens Delirium präsentierten. Zur Zeit arbeitet die Formation an einer neuen EP und wird am 14. Dezember in kleinerer Besetzung auf der KAOS Krystal Maze Party in Berlin, Schöneweide auftreten.

Titelbild: BIINDS | ( c) Adam Cotorceanu

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.