Die Band BOG aus dem Nachbarland Österreich, ursprünglich aus dem Solo-Projekt des Songwriters Tim Primbs entstanden, haben letzten Montag, 31.07.17, das erste Video „Fellow Traveller“ zum Debüt-Album „Unshriven“ veröffentlicht.


Das Konzept-Album beschreibt 11 Stationen in zwei parallele Ebenen, die zum einen die Realität eines 17-jährigen, schwer kranken Mädchens, welches Tim Primbs in den letzten Wochen ihres Lebens kennen lernte und begleitet hat und zum anderen die Metapher zu der Geschichte in Form der Figur Sputnik, die durch Farben, Leere und Finsternis reist, ihrem Heimweh und ihrem Versuch nach Hause zurückzukehren. Hört sich erst mal kompliziert und verworren an, funktioniert mit der musikalischen Untermalung in Form von Post-Metal sehr gut.

Das Video beschreibt den Sterbeprozess des Mädchens und spielt hierbei mit Schärfe und Unschärfe. Auch der Wechsel zwischen Licht und Schatten untermalt die emotionalen Lyrics. Hinter der Kamera saß Jörg Varga, der als Wiener Musiker früher bei der Band Discure gesungen hat, nun solo unterwegs ist und auch Bands photographiert. Den Schnitt übernahm Tim Primbs, der wirklich viel Liebe in das gesamte Projekt steckt, selbst.

Es lohnt sich wirklich, sich dieses kleine Kunstwerk anzuschauen.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.