Für alle Musikfans die sich gerne außerhalb der ausgelatschten Pfade des konventionellen Radiosounds bewegen, haben wir heute eine ganz besondere Perle im Gepäck. Martin Riebel aka Malo Moray veröffentlicht heute seine neue Single Building Skyscrapers on Jupiter.

Sie ist der Vorbote des am 26.11.2021 erscheinenden Albums Improvisations from the Solar System (and other Solo Pieces).  

Malo Moray liefert mit seinen Soundexperimenten alles andere als Wohlfühlmusik. Die von ihm erschaffenen Klänge sind herausfordernd, anstrengend und auch immer eine Spur düster. Dabei vereint der Leipziger Künstler Elemente des Krautrock, der Neo-Klassik und Jazz. Seine Kompositionen atmen dabei ähnlich avantgardistische Züge wie die Großtaten von solch visionären Künstlern wie Lou Reed, John Zorn oder Brian Eno. Wer jetzt schon gespannt wie ein Flitzebogen ist, der klickt bitte hier zur Hörprobe: 

Auf dem nächste Woche erscheinenden Album bewegt sich Moray mit seinem Sound ebenso konsequent an den Grenzlinien des Ambient-Sounds wie auf dieser ersten Single. Über die Distanz von sieben Tracks fordert er den Hörer und dessen Gewohnheiten immer wieder aufs Neue heraus. Das Album erscheint digital, auf CD und als limitiertes Tape in der Bandcamp Exclusive Hubble Space Telescope Edition.

Und es gibt tatsächlich auch einen Livetermin zum Release: 

26.11.2021 – Subbotnik, Leipzig

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.