Die britischen Postpunker von Squid haben die erste Single Sludge auf dem renommierten Label Warp Records veröffentlicht.

Bisher war das Label vor allem vor ein Roster voller Elektro/Techno und Industrial-Größen wie Aphex Twin, Autechre, Death Grips oder Squarepusher bekannt. Dass man aber über den Techno-Tellerrand schauen wolle, hatte man schon vor einiger Zeit mit dem Signing von Maximo Park bewiesen. So ist die Aufnahme von Squid in die Warp-Records-Familie nur konsequent.

Seit der Gründung arbeiten die fünf aus Brighton – Ollie Judge (Drums & Lead Vocals), Louis Borlase (Guitars & Vocals), Arthur Leadbetter (Keyboards, Strings, Percussion), Laurie Nankivell (Bass & Brass) und Anton Pearson (Guitars & Vocals) hart und unermüdlich am Musikerdasein. Nach unzähligen Konzerten 2019, unter anderem als Vorgruppe von Wire, wurden Squid in der prestigeträchtige Liste der BBC „Sound of 2020“ aufgenommen, auch The Guardian featurte sie in seiner „One to watch“-Reihe.

Ob ein Album dazu kommt, hat die Band noch nicht verraten. Eine Tour im April durch Großbritannien war bereits ausverkauft, auf Grund der aktuellen Ereignisse wird diese aber auch später im Jahr nachgeholt. Bis dahin die Single Sludge.

06.08.2020 – Haldern Rees, Haldern Pop
12.08.2020 – Hamburg, Molotow Skybar

Titelbild: Squid | (c) Machine Operated

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.