EXEC – Eine besondere Stimme und ein Klavier. Analoge Musik. Das ist EXEC. Unter diesem Namen veröffentlicht der dänische Musiker Troels Abrahamsen am 12. Februar sein Solo-Album „The Limber Real“ via Tambourhinoceros.


Pretty In Noise zeigt die Europapremiere des Videos von „Going Under“. Nach „The Explanatory Gap“ und „Life is A Liquid“ ist der Song die dritte Single aus dem Debüt des Dänen als EXEC.

Vier Alben hatte Abrahamsen schon mit seiner Indie-Elektro-Band Veto veröffentlicht. Nun widmet er sich einem reduzierten Klang. Wie in seiner Musik gibt es auch in dem neuen Video nur diese zwei Protagonisten, seine Stimme und das Klavier. Schwarz-Weiß, flüssige Lichterspiele, sein Profil: Diese minimale Atmosphäre wurde auf seinem Debüt-Konzert im November in Kopenhagen aufgefangen. Die ganze Zeit zeigt die Kamera den Musiker von einer Seite, man liest die Emotionen aus seinem Gesicht. In dieser eleganten Nostalgie singt Abrahamsen von Vergeblichkeit und Unentrinnbarem, denn am Ende gibt es nur einen Ort, wo jeder strandet: Diesen „under“ des Titels. „But I know where I am going, I’m going under“: Diese Botschaft bringt Abrahamsen mit einem berührenden Gesang herüber, der von einem breiten dynamischen Spektrum sowie von einer besonderen Klangfarbe gekennzeichnet ist. Seine Stimme ist ungewöhnlich, sehr berührend und fast hypnotisierend. Das neue Video ist da, um mit seiner Intimität den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren


Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.