Endlich meldet sich das Wiener Indie-Pop Duo Yukno mit der neuen Single Böse Geister zurück.

Der Sound ist deutlich elektronischer als zuvor, ohne dabei die eigenen Wurzeln zu verleugnen. Und weil gute Nachrichten nicht gerne alleine bleiben, kündigen die Österreicher eine neue Tour für März 2023 an. 

Yukno sind wieder da und das elektronischer denn je. Wo das im Frühling erschienen Kollabo-Mixtape schon eine neue Richtung erahnen ließ, hat die neue Single Böse Geister nun vollends abgebogen: Irgendwo zwischen UK Garage, 90s Rave und Austropop sind Yukno angekommen und haben dort nicht nur ihren neuen Sound gefunden, sondern eine völlig neue Facette der deutschsprachigen Indie-Musik entdeckt. 

Bereits Anfang 2022 startet Yukno mit einem musikalischen Ausrufezeichen in das Jahr und veröffentlichte mit Songs wie Regen mit der Rave-Pop-Band Girlwoman einen Ausflug in ein melancholisches Popgefilde, wo tiefgründige Texte und Tanzbarkeit kein Widerspruch sind. Auch der Song Risse mit dem Singer-Songwriter Betterov zeigte, wie Yukno spielend imstande ist Genre Mauern einzureißen. 

Nun legen Yukno also ein fulminantes Comeback hin, dringen weiter vor in neue Soundsphären und kündigen eine Tour an. Wir dürfen wohl gespannt sein, was das Duo aus Österreich in den nächsten Monaten noch so vor hat. Aber eine Sache wissen wir bereits jetzt, ab März 2023 geht es auf Tour: 

Yukno – Böse Geister Tour: 

  • 13.03. 2023 – MÜNCHEN, Feierwerk 
  • 14.03. 2023 – FRANKFURT, Tanzhaus West 
  • 15.03.2023 – KÖLN, Yuca 
  • 16.03.2023 – HAMBURG, Knust 
  • 18.03.2023 – BERLIN, Hole44 
  • 30.03.2023 – WIEN, Flex 
  • 31.03.2023 – Graz, ppc 

Titelbild: Yukno | (c) Tim Cavadini

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.