Nach 14 Jahren ihres Bestehens hat die britische Post-Rock Band Her Name is Calla gestern in einem langen Statement auf ihrer Facebookseite ihre Trennung bekanntgegeben.

Für ihre Fans kam diese Offenbarung vielleicht plötzlich, die scharfäugigen Menschen konnten jedoch bereits vor ein paar Tagen unter dem Hashtag #hniclasttour etwaige Vermutungen anstellen.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Facebook Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Die Gründe für die Trennung sind vor allem die Distanz zwischen den Musikern und die anderweitigen individuellen Lebensumstände.

Sie schreiben jedoch auch, dass sie nicht einfach so von der Bildfläche verschwinden wären, sondern dass noch eine Abschiedstournee, einige Festivals im kommenden Jahr, ein neues Album sowie eine fette Abschiedsshow kommen werden. Es ist also noch gar nicht aller Tage Abend im Callaland und wir dürfen uns noch etwas freuen, bevor wir so richtig Abschied nehmen müssen.

Die Europatour umfasst leider nur sechs Stationen, jedoch werden wir in Deutschland mit vier Shows im Westen und Osten reichlich versorgt.

18.10. Bar Bulle, Lille, FR
20.10. Bergmal Festival, Zürich, CH
21.10. Café Wagner, Jena, DE
22.10. Cassiopeia, Berlin, DE
23.10. Wohlsein, Paderborn*, DE
24.10. Explorado Duisburg*, DE

* mit Kokomo

Und während ihr auf den Oktober wartet, kocht euch einen Tee, lehnt euch zurück und hört noch einige Male in die tolle The Dead Rift EP hinein, die Her Name is Calla im Juni veröffentlicht haben. Zum Titelsong gibt es sogar ein Video.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.