Noisig, schmutzig, gut: Die Londoner Underground-Post-Punks Girls In Synthesis kündigen ihr Debütalbum Now Here’s An Echo From Your Future für den 22. Mai 2020 an.

Das 2016 gegründete Trio machte bislang nur im Londoner Untergrund mit raren 7“-Veröffentlichungen (bereits 2019 als Zusammenstellung Pre/Post: A Collection 2016-2018 über Louder Than War veröffentlicht) auf sich aufmerksam, nun soll der Name auch über die Grenzen des United Kingdom hinaus bekannt gemacht werden.

Mit dem auf anspruchsvollen und experimentellen Punk spezialisierten Label Harbinger Sound (u.a. Sleaford Mods) haben Girls In Synthesis ein durchaus passendes Zuhause für ihren noisigen und dreckigen Post-Punk gefunden.

Als erste Single und Appetithäppchen dient dabei Pressure: Übersteuerte Gitarren, Noise und ein angemessenes Level an schnoddriger Aggression bilden das Fundament für die kurze Abrechnung mit dem allgegenwärtigen gesellschaftlichen Druck.

Das Trio hat darüber hinaus den DIY-Ethos verinnerlicht und behält bei Artwork, Aufnahmen, Produktion und Videos die Kontrolle und lässt sich dabei nur von einer Handvoll ausgesuchter Unterstützer:innen helfen: Ein Teil der Aufnahmen fand im Rockit Studio in Hull statt, wobei Studiobesitzer Sean Tomlinson das Engineering übernahm. Der Großteil des Albums wurde aber von der Band selbst in einem Proberaum der Gun Factory Studios in Homerton aufgenommen, das Finishing wiederum fand im S.I.C.K.-Studio von Bassist John statt.

Neben den schon bestätigten Liverterminen für Großbritannien im Mai planen Girls In Synthesis auch eine Tour durch Festlandeuropa.

Now Here’s An Echo From Your Future erscheint am 22. Mai 2020 über Harbinger Sound und kann hier vorbestellt werden.

Titelbild: Girls in Synthesis | (c) Bea Dewhurst

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.