Fünf Lieder Spielfreude und voller Grauen. So die kurze Zusammenfassung zu dem Demo-Tape von Taifun, die aus ehemaligen Mitgliedern von Bands wie The Now Denial, Burial und Bombenalarm besteht. Sabotage Records hat dieses wunderschöne Tape veröffentlicht.

Auf der A-Seite machen Taifun kompromisslosen Hardcore-Punk, da scheppert und brüllt es, was das Zeug hält und es gibt kaum eine Sekunde Zeit, um mal kurz Luft zu holen. 10 Minuten auf die Fresse, irre gut.

Und wäre das nicht schon Grund genug, um sich Taifun anhören zu wollen, wird man mit dem Starten der B-Seite in ein knapp 11 minütiges Klanghörspiel hineingesogen, in dem man sich verliert, den Boden unter den Füßen nicht mehr spürt und in eine Art Trance-Zustand verfällt. Wieder irre. Benannt ist das einzige Lied der B-Seite übrigens nach einem riesigen Ungeheuer mit zahlreichen Augen Argos Panoptes (Danke an DIY Conspiracy :-) ). Also keine Angst wenn ihr euch beim Hören verliert, Argos Panoptes findet euch ganz sicher, die Frage ist nur ob ihr das wollt oder doch lieber dem Sound von klassischem japanischem Hardcore lauscht.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

0 0 Stimme
Gesamt