(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-28278454-1', 'auto'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview'); gtag('config', 'UA-28278454-1');

KRITIK: Old Mrs. Bates – Nothing Make Sense (EP)

Sie waren die ersten Gäste im NO)))ISECAST, dem Podcast von Pretty In Noise, und haben deshalb natürlich einen ganz besonderen Platz in unseren musikverrückten Herzen. Die Österreicher von Old Mrs. Bates veröffentlichen mit Nothing Make Sense nun endlich ihre Debüt-EP.

Von |2022-05-29T10:22:37+02:0029.05.2022|Kategorien: Kritiken, PiNchen|Tags: |0 Kommentare

KRITIK: Hatchie – Giving The World Away 

Unterm Strich liefert Hatchie mit Album Nummer zwei eine wunderbare Pop-Platte an der es nichts auszusetzen gibt. Höchstens, dass der zu Beginn des Jahres gemeinsam mit Swim Deep veröffentlichte Track World Unluckiest Guy nicht den Weg auf das Album gefunden hat. Absoluter Anspieltipp!

Von |2022-05-07T17:18:57+02:0007.05.2022|Kategorien: Alben, Kritiken|Tags: |0 Kommentare

Titel

News
Nach oben