Morbid Mosh Attack und Hak Attak haben sich zusammengetan und eine Split LP über Sengaja Records, Rotten Mind Records und fünf weiteren Labels veröffentlicht.

Vö: 20.08.2019 Sengaja Records Bandcamp

Entstanden ist eine liebevoll gestaltete LP, der ein Textheft beiliegt, in dem zumindest bei MMA Erläuterungen zu den Inhalten aufgeführt sind. Große Klasse. Musikalisch finden wir uns bei der slowenischen Band Hak Attak irgendwo in altem schnell, schnell Hardcore/Trashcore aus den Achtziger Jahren wieder. Hervorragend und erfrischend. Neun Songs, drei vom Debütalbum, drei vom zweiten Album Brainsore und drei aus einer Live Radio Show aufgenommen in Ljubljana.

Morbid Mosh Attack fahren eine etwas düsterere Schiene. Mehr Metal, mehr Crust, aber nicht wesentlich langsamer, dafür brachialer. Die sechs Songs stammen alle aus einer Aufnahme Session von 2016 und sind Ende letzten Jahres nun das erste Mal veröffentlicht worden. Zwei Mal Power, zwei Mal Missstände anprangern. Attack, Attak!

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.